11.04.2021 "Tatort" aus Ludwigshafen

Es wird eng für Johanna Stern

Stern (l.) und Odenthal.
Stern (l.) und Odenthal.  Fotoquelle: SWR/Benoit Linder

Ein heißer Sommerabend in einem Kiosk mitten in Ludwigshafen: Inhaber Sandro liegt hinter der Kasse, qualvoll erstickt an einer Handvoll Kleingeld. Auf die Idee muss man erst mal kommen.

Kompliment an Autor und Regisseur Martin Eigler für einen sauberen "Tatort", der das Leben des Losers Anton Maler (Christopher Schärf) nachzeichnet. Der gibt nach außen hin den stilsicheren Businessmann, der erfolgreich Websites entwickelt und in brenzligen Situationen einen Strauß Blumen zur Stelle hat. In Wirklichkeit ist er total gestört, im Innern sogar mit tief dunkler Seele.

Das Ermittlerteam fordert er so sehr, dass es zumindest für Johanna Stern (Lisa Bitter) ganz eng wird. Doch die rückt glücklicherweise immer näher an Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) ran. Das Ludwigshafener Team funktioniert. Kein Tatort für die Geschichtsbücher, doch ordentliche Unterhaltung mit beeindruckender Lichtgestaltung und typischem Innenstadt-Balkongelage.

TV-TIPP

  • "Tatort: Der böse König"
  • Sonntag, 11. April
  • 20.15 Uhr
  • ARD


Quelle: sb
Das könnte Sie auch interessieren