Angst essen Seele auf

  • In Rainer Werner Fassbinders "Angst essen Seele auf" verlieben sich die verwitwete Putzfrau Emmi (Brigitte Mira) und der 20 Jahre jüngere Marokkaner Ali (El Hedi ben Salem). Vergrößern
    In Rainer Werner Fassbinders "Angst essen Seele auf" verlieben sich die verwitwete Putzfrau Emmi (Brigitte Mira) und der 20 Jahre jüngere Marokkaner Ali (El Hedi ben Salem).
    Fotoquelle: ZDF / Rainer Werner Fassbinder Foundation
  • Emmi (Brigitte Mira) und El Hedi, den alle nur "Ali" nennen (El Hedi ben Salem), sind glücklich zusammen. Akzeptieren will das die Außenwelt nicht. Vergrößern
    Emmi (Brigitte Mira) und El Hedi, den alle nur "Ali" nennen (El Hedi ben Salem), sind glücklich zusammen. Akzeptieren will das die Außenwelt nicht.
    Fotoquelle: ZDF / Rainer Werner Fassbinder Foundation
  • Der Marokkaner El Hedi (El Hedi ben Salem) lebt als Gastarbeiter in München und fristet ein sozial isoliertes Dasein unter marokkanischen Kollegen. Vergrößern
    Der Marokkaner El Hedi (El Hedi ben Salem) lebt als Gastarbeiter in München und fristet ein sozial isoliertes Dasein unter marokkanischen Kollegen.
    Fotoquelle: ZDF / Rainer Werner Fassbinder Foundation
  • Emmi Kurowski (Brigitte Mira) hat ein hartes Leben hinter sich und blickt in eine noch trostlosere Zukunft. Die verwitwete Frau ist einsam und muss sich mit Putzjobs über die Runden bringen Vergrößern
    Emmi Kurowski (Brigitte Mira) hat ein hartes Leben hinter sich und blickt in eine noch trostlosere Zukunft. Die verwitwete Frau ist einsam und muss sich mit Putzjobs über die Runden bringen
    Fotoquelle: ZDF / Rainer Werner Fassbinder Foundation
Spielfilm, Liebesdrama
Ein Meisterwerk über die unmögliche Liebe
Von Wilfried Geldner

Infos
[Ton: Mono]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1973
DVD-Start
Do., 18. Januar 2007
3sat
Mi., 15.05.
22:30 - 00:00


In nur 15 Tagen gedreht, wurde Rainer Werner Fassbinders Melodram um eine unmögliche Liebe zu einem Meisterwerk. 3sat zeigt den Film von 1973 nun im Rahmen der Reihe "Deutsch-Deutsches Kino – 40 Jahre Filme in Ost und West".

Eine Art filmische Fingerübung sollte es sein, um sich die Zeit zwischen den Werken "Martha" und "Effi Briest" zu vertreiben. In der Rekordzeit von nur 15 Tagen gedreht, gilt der Film "Angst essen Seele auf" (1973), den 3sat nun im Rahmen der Reihe "Deutsch-Deutsches Kino – 40 Jahre Filme in Ost und West" wiederholt, längst als ein Schlüsselwerk Rainer Werner Fassbinders. In seinem Drama um Fremdenfeindlichkeit, Kleinbürgermief und Doppelmoral greift er noch einmal die Themen früherer Filme wie "Katzelmacher" (1969) auf und bettet sie in die Geschichte einer ebenso bewegenden wie unmöglichen Liebe. Hauptdarstellerin Brigitte Mira erhielt für diesen Film den Bundesfilmpreis.

Die Attacken gegen Spießbürgertum und Blockwart-Mentalität fielen auch in Fassbinders 18. Film gewohnt heftig aus. Neu war allerdings, mit welcher Zärtlichkeit und Intensität er die Liebesgeschichte zweier Menschen erzählte, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Vorbild waren wieder einmal die Melodramen des deutschstämmigen Hollywood-Regisseurs Douglas Sirk, insbesondere "Was der Himmel erlaubt". Dort verliebt sich eine reiche Witwe in ihren Gärtner, was ihre gesellschaftliche Ächtung zur Folge hat.

Eindringliche Bilder

Emmi Kurowski (Brigitte Mira) ist zwar alles andere als reich, aber auch sie wird durch eine in den Augen der Gesellschaft unmögliche Liebe zur Außenseiterin abgestempelt. In einer Kneipe, die bevorzugt von Gastarbeitern besucht wird, begegnet die ältere Dame dem Marokkaner Ali (El Hedi Ben Salem). Die beiden erkennen schnell, dass sie trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft und des großen Altersunterschieds viel gemeinsam haben. Sie verlieben sich und heiraten sogar, was nicht nur bei Emmis Kindern Entsetzen hervorruft. Fortan wird sie von ihren Arbeitskolleginnen, ihren Nachbarn und selbst vom Lebensmittelhändler um die Ecke geschnitten.

In eindringlichen Bildern ohne Großaufnahmen, oft durch Türrahmen gefilmt (Kamera: Jürgen Jürges), zeigt Fassbinder die beständig wachsende Distanz zwischen seinen Hauptfiguren und der Gesellschaft. Die geistige Enge wird in der Wahl der Schauplätze deutlich: Die Atmosphäre in Emmis kleiner, dunkler Wohnung ist genauso bedrückend wie die sterile Kälte eines Nobel-Restaurants, in dem das Paar ganz alleine Hochzeit feiert. Fassbinder wurde bei den Filmfestspielen von Cannes mit dem Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet. Doch eigentlich hätte er die Goldene Palme bekommen müssen.

Bis zum 24. Mai zeigt 3sat in der Reihe "Deutsch-Deutsches Kino – 40 Jahre Filme in Ost und West" insgesamt 21 Klassiker des hiesigen Kinos. Nach "Angst essen Seele auf" läuft unter anderem Frank Beyers DDR-Drama "Geschlossene Gesellschaft" (Donnerstag, 16.5., 22.25 Uhr) von 1978, Heiner Carows Ost-Kultfilm "Die Legende von Paul und Paula" (Sonntag, 19.5., 16.45 Uhr) von 1973 und aus der BRD "Männer" von Doris Dörrie aus dem Jahr 1985 (Mittwoch, 22.5., 22.25 Uhr).


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Angst essen Seele auf" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Der charmante Spanier Pablo (Francis Fulton-Smith) zeigt Ulrike (Jennifer Nitsch, Mitte) und ihrer Tochter Saskia (Tabea Pietrek) die Schönheiten der katalanischen Provinz.

Geerbtes Glück

Spielfilm | 25.05.2019 | 12:00 - 13:30 Uhr
Prisma-Redaktion
2.88/5017
Lesermeinung
ProSieben Für immer Liebe

Für immer Liebe

Spielfilm | 02.06.2019 | 13:55 - 15:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.35/5020
Lesermeinung
MDR Tom (Stephan Luca, re.) ist froh, im Luxushotel von Gruber (Robert Giggenbach) einen Job zu bekommen.

Wiedersehen in Malaysia

Spielfilm | 15.06.2019 | 16:30 - 18:00 Uhr
1.8/505
Lesermeinung
News
Der VfB Stuttgart will den Abstieg verhindern, Union Berlin in die Bundesliga aufsteigen.

Fans zwischen Hoffen und Bangen: Sowohl in der 1. als auch der 2. Bundesliga ist noch ein Platz frei…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Starke Frauen: Natalia Reyes als Dani Ramos, Mackenzie Davis als Grace und Linda Hamilton als Sarah Connor (von links).

Darauf haben die Fans seit 28 Jahren gewartet: "Terminator: Dark Fate" wirft die Timeline der Sci-Fi…  Mehr

Markus Ertelt ist das neue Gesicht bei "GZSZ".

Der neue Darsteller bei "Guten Zeiten, schlechte Zeiten" macht alle seine Stunts selbst: Schauspiele…  Mehr

Julia Laukemann, Senior Vice President Product Management bei Sky, ist sich sicher: "Mit der neuen Sky Q Mini Box bieten wir Kunden nun die maximale Freiheit." Ab Juni ist der Mini-Receiver 49 Euro erhältlich.

Ein Jahr nach Markteinführung von Sky Q legt der Pay-TV Anbieter mit neuer Hardware nach. Die kompa…  Mehr