Der Blaue Planet

  • Walross-Mutter und Ihr Junges haben eine enge Bindung, sie kommunizieren durch Laute und mit Hilfe ihres starken Geruchssinns. Vergrößern
    Walross-Mutter und Ihr Junges haben eine enge Bindung, sie kommunizieren durch Laute und mit Hilfe ihres starken Geruchssinns.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Buckelwale ziehen erst seit kurzem bis in die Fjorde Nord-Norwegens. Große Heringsschwärme locken sie dort an. Vergrößern
    Buckelwale ziehen erst seit kurzem bis in die Fjorde Nord-Norwegens. Große Heringsschwärme locken sie dort an.
    Fotoquelle: WDR/BBC/Audun Rikardsen
  • Bei Schafskopf-Lippfischen lassen sich Männchen und Weibchen sehr durch die Größe unterscheiden. Sind die Weibchen groß und alt genug, können sie eine beachtliche Verwandlung durchmachen: sie werden vom Weibchen zum Männchen. Vergrößern
    Bei Schafskopf-Lippfischen lassen sich Männchen und Weibchen sehr durch die Größe unterscheiden. Sind die Weibchen groß und alt genug, können sie eine beachtliche Verwandlung durchmachen: sie werden vom Weibchen zum Männchen.
    Fotoquelle: WDR/BBC/Tony Wu
  • Vor Neuseeland bilden Große Tümmler und Kleine Schwertwale Gemeinschaften, obwohl sie sich sonst überall spinnefeind sind. Vergrößern
    Vor Neuseeland bilden Große Tümmler und Kleine Schwertwale Gemeinschaften, obwohl sie sich sonst überall spinnefeind sind.
    Fotoquelle: WDR/BBC/Richard Robinson
  • Walross-Babys können noch nicht so lange schwimmen, komfortable Rastplätze sind daher sehr begehrt. Vergrößern
    Walross-Babys können noch nicht so lange schwimmen, komfortable Rastplätze sind daher sehr begehrt.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Eine Dickkopf-Stachelmakrele auf Patrouille in flachen Lagunen-Gewässern. Sie wartet auf Vogelküken, die erste Flugübungen über dem Wasser machen. Vergrößern
    Eine Dickkopf-Stachelmakrele auf Patrouille in flachen Lagunen-Gewässern. Sie wartet auf Vogelküken, die erste Flugübungen über dem Wasser machen.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Einige Große Tümmler sind dafür bekannt, sich mit der Schleimschicht von buschartigen Hornkorallen "einzureiben", die antibiotische Substanzen enthält. Vergrößern
    Einige Große Tümmler sind dafür bekannt, sich mit der Schleimschicht von buschartigen Hornkorallen "einzureiben", die antibiotische Substanzen enthält.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Vor Südafrika können gigantische Wellen entstehen. Bei den Dreharbeiten konnte die mächtigste Riesenwelle der letzten fünf Jahre gefilmt werden. Vergrößern
    Vor Südafrika können gigantische Wellen entstehen. Bei den Dreharbeiten konnte die mächtigste Riesenwelle der letzten fünf Jahre gefilmt werden.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Für diese Aufnahmen von Großen Tümmlern musste das Team wochenlang auf die optimalen Wellen und Delfingruppen warten. Vergrößern
    Für diese Aufnahmen von Großen Tümmlern musste das Team wochenlang auf die optimalen Wellen und Delfingruppen warten.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Mit dem Megadome, einem riesigem Kameragehäuse, lassen sich gleichzeitig Aufnahmen über und unter Wasser machen. Vergrößern
    Mit dem Megadome, einem riesigem Kameragehäuse, lassen sich gleichzeitig Aufnahmen über und unter Wasser machen.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Als einzige unter den Riff-Fischen benutzen Großzahn-Lippfische Werkzeuge, um die harte Schale von Muscheln, ihrer Lieblingsbeute, zu knacken. Sie schlagen die Muschel immer wieder gegen einen Korallenstock, bis die Schale bricht. Vergrößern
    Als einzige unter den Riff-Fischen benutzen Großzahn-Lippfische Werkzeuge, um die harte Schale von Muscheln, ihrer Lieblingsbeute, zu knacken. Sie schlagen die Muschel immer wieder gegen einen Korallenstock, bis die Schale bricht.
    Fotoquelle: WDR/BBC/Alex Vail
  • Große Tümmler auf Ausbildungstour. Die Eltern wollen dem Delfinkalb zeigen, wie es sich an Hornkorallen reiben kann, um die Haut zu schützen. Vergrößern
    Große Tümmler auf Ausbildungstour. Die Eltern wollen dem Delfinkalb zeigen, wie es sich an Hornkorallen reiben kann, um die Haut zu schützen.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Große Tümmler sind Meister im Wellenreiten. Vergrößern
    Große Tümmler sind Meister im Wellenreiten.
    Fotoquelle: WDR/BBC/Steve Benjamin
  • Dickkopf-Stachelmakrelen können bei ihrer Jagd auf Jungvögel sogar aus dem Wasser springen. Vergrößern
    Dickkopf-Stachelmakrelen können bei ihrer Jagd auf Jungvögel sogar aus dem Wasser springen.
    Fotoquelle: WDR/BBC
  • Große Tümmler, die im Roten Meer leben, benutzen die Schleimschicht von Hornkorallen, um ihre Haut zu schützen. Vergrößern
    Große Tümmler, die im Roten Meer leben, benutzen die Schleimschicht von Hornkorallen, um ihre Haut zu schützen.
    Fotoquelle: WDR/BBC NHU/Jonathan Smith
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Unterwegs auf den Weltmeeren
Von Rupert Sommer

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Großbritannien / USA / China / Deutschland / Frankreich
Produktionsdatum
2017
ARD
Mo., 19.02.
20:15 - 21:00
Folge 1, Unbekannte Ozeane


In sechs Folgen einer zusammen mit der BBC produzierten Naturdoku-Reihe berichten Filmteams von den Weltmeeren – unter und oberhalb der Wasseroberfläche.

Die Forschungsgebiete werden immer ausgefallener – von der Weltraumerkundung bis zur Mikrobiologie. Doch über das Leben in den Weltmeeren, die schließlich dem Planeten seinen "blauen" Namen geben, wissen selbst Ozeanforscher immer noch viel zu wenig. Die sechs Folgen der aufwendig in Zusammenarbeit verschiedener ARD-Anstalten mit der BBC produzierten neuen Doku-Reihe "Abenteuer Erde: Der blaue Planet" möchte mehr Licht in die Wasserwelten bringen. Dafür begaben sich während einer mehr als dreijährigen Drehzeit die Naturfilmerteams auf 125 Expeditionen, besuchten 39 Länder und filmten sowohl auf jedem Kontinent als auch in jedem der großen Weltmeere. Allein 6.000 Stunden verbrachten filmende Tauch-Teams für die beeindruckenden Aufnahmen unter Wasser. Ein horizonterweiterndes TV-Erlebnis, für das sich zu Hause auf dem Wohnzimmersofa niemand die Füße nass machen muss.

Die weiteren fünf Folgen der Reihe, die von Musik von Star-Komponist Hans Zimmer unterlegt sind und bei denen der beliebte "Borowski"-Schauspieler Axel Milberg die Erzählstimme übernimmt, werden ab sofort jeweils montags um 20.15 Uhr im ARD-Programm ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Renaturierung der Emscher eröffnet dem Ruhrgebiet neue Perspektiven. Wo früher Stahl erzeugt wurde, entstand der Phoenix-See.

Wasser ist Zukunft - Die Emscher - Das Wunder im Kohlenpott

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 10:55 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Im Norden von Island: das kleine Fischerstädtchen Siglufjördur.

mare TV

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
3/5010
Lesermeinung
arte Der Panamakanal wird neuer Lebensraum.

Die Karibik - Die Rückkehr der Blumentiere

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr