Der Ranger - Paradies Heimat: Wolfsspuren

  • Jonas Waldek (Philipp Danne), Ranger im Nationalpark Sächsische Schweiz, spricht mit dem Wolf. Vergrößern
    Jonas Waldek (Philipp Danne), Ranger im Nationalpark Sächsische Schweiz, spricht mit dem Wolf.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) meistert die Felsen mit hurtigem Schritt. Vergrößern
    Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) meistert die Felsen mit hurtigem Schritt.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Jonas (Philipp Danne) zeigt der Verhaltensbiologin Emilia (Lisa Tzschirner) seinen Lieblingsplatz. Vergrößern
    Jonas (Philipp Danne) zeigt der Verhaltensbiologin Emilia (Lisa Tzschirner) seinen Lieblingsplatz.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) an seinem Lieblingsplatz im Wald - zwei Bäume, die sein Vater für ihn und seinen bereits verstorbenen Bruder Frank gepflanzt hat! Vergrößern
    Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) an seinem Lieblingsplatz im Wald - zwei Bäume, die sein Vater für ihn und seinen bereits verstorbenen Bruder Frank gepflanzt hat!
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) genießt die Stille im Elbsandsteingebirge. Vergrößern
    Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne) genießt die Stille im Elbsandsteingebirge.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Bei einem riskanten Klettermanöver rettet Jonas Tim Nollau (Luca Gogolz), dem Sohn des Unternehmers Karl Nollau, das Leben. Vergrößern
    Bei einem riskanten Klettermanöver rettet Jonas Tim Nollau (Luca Gogolz), dem Sohn des Unternehmers Karl Nollau, das Leben.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Ranger mit Range Rover? - Philipp Danne als Jonas Waldek. Vergrößern
    Ranger mit Range Rover? - Philipp Danne als Jonas Waldek.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Ganz schön mutig: Der Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne, rechts) stellt sich den wütenden Jägern in den Weg, um den streunenden Wolf zu retten. Schließlich soll dieser aus dem Nationalpark nicht vertrieben werden. Vergrößern
    Ganz schön mutig: Der Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne, rechts) stellt sich den wütenden Jägern in den Weg, um den streunenden Wolf zu retten. Schließlich soll dieser aus dem Nationalpark nicht vertrieben werden.
    Fotoquelle: MDR / ndF / Tom Schulze
  • Da ist noch Platz: Der Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne, rechts) mit Familie: Neffe Lukas Waldek (Valentin Wessely), Mutter Monika (Heike Jonca) und Schwägerin Rike (Eva Maria Grein von Friedl). Vergrößern
    Da ist noch Platz: Der Ranger Jonas Waldek (Philipp Danne, rechts) mit Familie: Neffe Lukas Waldek (Valentin Wessely), Mutter Monika (Heike Jonca) und Schwägerin Rike (Eva Maria Grein von Friedl).
    Fotoquelle: MDR / ndF / Jens-Ulrich Koch, h
Reihe, Familienreihe
Der mit dem Wolf spricht
Von Wilfried Geldner

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ARD
Fr., 23.11.
20:15 - 21:45


Nach fünf Jahren in Kanada ist der Ranger Jonas Waldek in den Nationalpark Sächsische Schweiz zurückgekehrt, um dort Wald und Tier zu retten. Vorerst zweimal 90 Minuten.

Deutet sich da was Längerfristiges an? So etwas wie "Forsthaus Falkenau" seligen Angedenkens im ZDF: 24 Staffeln, 25 Jahre? Personen und Bilder gleichen sich. Kämpfte nicht auch der wackere Förster Martin Rombach einst gegen Natur-Raubbau und Wildvernichtung an – geradeso wie jetzt der neue Naturpark-"Ranger" Jonas Waldek im Nationalpark Sächsische Schweiz? Und kam nicht auch sein Nachfolger Stefan Leitner (Hardy Krüger jr.) damals geradewegs aus Kanada? – Nun ja, die Produktionsfirma (ndF) ist dieselbe, doch die Filmsprache ist, wenn man so sagen darf, flotter geworden, die Tafelberge und Felstürme sind schroff wie die Felsen in Nevada, und alles wird von grenzübergreifender Countrymusik begleitet. Aus Alt mach Neu, das könnte der Slogan zur neuen Heimatreihe "Der Ranger – Paradies Heimat" im Ersten sein. Zwei freitägliche Folgen (23. und 30.11., 20.15 Uhr) sind vorerst geplant.

Philipp Danne macht als neuer Wildhüter Jonas Walek in Sachsens Natur in seiner grauen Kluft mit dem Nationalparkemblem auf der Schulter keine schlechte Figur – das muss man sagen. Einem Spaziergänger gleich erklimmt er leichtfüßig die schaurigsten Felsvorsprünge und greift auch gerne als Bergretter ein, wenn Ungeübte wieder mal hilflos an Seil und Haken hängen. Dann bekommt der Ausrüster vom nahen Sportgeschäft einen schönen Kurzvortrag vom Kenner über seine Pflichten – hätte er doch die Unkundigen über Sachsens Felsen besser instruieren müssen.

Doch auch daheim, auf dem Hof des Rangers samt Sägewerk, deutet sich Ungemach an. Zwar fand der Wildhüter im nahen Wildbach eine alte Uhr, einst dem verstorbenen Bruder gehörend, zwischen den Steinen. Doch, leider, die Urkunde über den Pachtvertrag für Hof und Sägewerk ist verschollen, sie fand sich auch im sprudelnden Gewässer nicht. Unter solchen Umständen scheint die Existenz von Schwägerin und Neffe gefährdet. Der feindliche Verpächter Nollau (Matthias Brenner) hat nun das Schicksal der Waldeks in seinen Händen. Zudem trägt sich der Mann mit dem Gedanken, in seinem stillgelegten Bergwerk nach Lithiumverbindungen zu graben. Ein wahrer Wüterich. Jahre der erheblichen Belastung von Pflanzen und Tieren stehen bevor.

Ein lange währender Zweikampf zwischen Naturschützern und -schändern bahnt sich also an. Dagegen ist die Bedrohung durch einen Wanderwolf aus dem nahen Böhmen ein Kinderspiel, zumal auch die Verhaltensbiologin aus dem nahen Dresden (Liza Tzschirner) schon zur Stelle ist, um den Isegrim mit einem Bewegungsmelder zu versehen. Da bahnt sich ohne Zweifel Intensiveres an ...

Mit viel Wissen über die Naturpflege im Nationalpark angereichert, wartet man auf private Verstrebungen – und hofft, dass die thematische Nähe zum alten "Forsthaus" das nicht verhindern möge. Die Natur- und Tierpflege sollte wieder zum Nebenschauplatz werden. Denn sonst funktioniert das mit der Langzeitserie trotz schönster Wald- und Bergbilder sicher nicht.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Alex Pollack (Hannes Jaenicke) will herausfinden, ob er sich auf seine verdeckte Ermittlerin verlassen kann.

TV-Tipps Der Amsterdam-Krimi: Tod in der Prinzengracht

Reihe | 22.11.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Svea (Paula Kalenberg) und Naturschutz-Experte Martin (Omar El-Saeidi) haben einiges vor.

St. Josef am Berg - Stürmische Zeiten

Reihe | 24.11.2018 | 22:00 - 23:30 Uhr
4/507
Lesermeinung
NDR v.l.: Marleen Lohs, Hinnerk Schönemann, Henny Reents

Nord bei Nordwest - Der wilde Sven

Reihe | 01.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.8/5035
Lesermeinung
News
Im Laufe des Thementages "Unter Abenteuern" zeigt 3sat am 9. Dezember insgesamt elf Filme. Unter anderem wird von den Abenteuern von Lederstrumpf (Hellmut Lange) erzählt.

Einmal Abenteurer sein: 3sat lässt diesen Traum an einem Thementag wahr werden. Der Sender zeigt ein…  Mehr

Schauspielerin Millie Bobby Brown wurde zu jüngsten UNICEF-Sonderbotschafterin aller Zeiten ernannt.

Die erst 14-jährige Schauspielerin Millie Bobby Brown wird von UNICEF zur Sonderbotschafterin ernann…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Judith Williams nimmt in der letzten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" eine ganz besondere Handtasche unter die Lupe. Denn: Die Tasche wurde aus Fisch gemacht.

Noch ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr pitchen, zocken und Deals eintüten. Im Staffel-Finale d…  Mehr

94 Folgen, sechs Staffeln, zwei Kinofilme: Die Kult-Serie "Sex and the City" und die zwei dazugehörigen Kinofilme beschäftigten die Fans über zehn Jahre lang, von 1998 bis 2010.

Ein prominenter Todesfall im Drehbuch soll einen dritten "Sex and the City"-Kinofilm verhindert habe…  Mehr