Es ist alles in Ordnung

  • Andreas' (Mark Waschke) Hilflosigkeit lässt er an Stieftochter Sarah (Sinje Irslinger) aus. Vergrößern
    Andreas' (Mark Waschke) Hilflosigkeit lässt er an Stieftochter Sarah (Sinje Irslinger) aus.
    Fotoquelle: WDR/2pilots/Martin Rottenkolber
  • Andreas (Mark Waschke) möchte Sarah (Sinje Irslinger) adoptieren, was Birgit (Silke Bodenbender, rechts) in ihrem Traum von einer Familie bestätigt. Doch Sarah stellt sich quer. Vergrößern
    Andreas (Mark Waschke) möchte Sarah (Sinje Irslinger) adoptieren, was Birgit (Silke Bodenbender, rechts) in ihrem Traum von einer Familie bestätigt. Doch Sarah stellt sich quer.
    Fotoquelle: WDR/2pilots/Martin Rottenkolber
  • Was sollen bloß die Nachbarn denken? Birgit (Silke Bodenbender) ignoriert, in welcher Bedrängnis sich ihre Tochter Sarah (Sinje Irslinger) befindet. Vergrößern
    Was sollen bloß die Nachbarn denken? Birgit (Silke Bodenbender) ignoriert, in welcher Bedrängnis sich ihre Tochter Sarah (Sinje Irslinger) befindet.
    Fotoquelle: WDR/2pilots/Martin Rottenkolber
TV-Film, TV-Familienfilm
Flächenbrand im Reihenhaus
Von Teresa Groß

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Es ist alles in Ordnung
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Di., 14. Januar 2014
ARD
Mi., 15.08.
20:15 - 21:45


Das Thema Gewalt in der Familie wurde im deutschen Fernsehfilm selten so beklemmend und differenziert behandelt wie in dem Psychogramm "Es ist alles in Ordnung".

Familie. Ein Wort mit sieben Buchstaben. Vater, Mutter, Kind. Theoretisch ganz einfach, praktisch das vielleicht größte Wagnis im Leben überhaupt. Fallstudien über das schwierige Ding namens "Familie" gibt es im deutschen Film und Fernsehen viele, komödiantischer wie tragischer Natur. In letztere Kategorie fällt die nun im Ersten wiederholte WDR-Produktion "Es ist alles in Ordnung" (4,8 Millionen Zuschauer bei der Erstsendung im Januar 2014). Regisseurin Nicole Weegmann und das Autoren-Team Ingo Haeb und Christina Ebelt erzählen eine Geschichte vom Horror im Kleinen, die einem die Nackenhaare aufstellt.

Zwischen der schlimm pubertierenden Sarah (Sinje Irslinger) und Andreas (Mark Waschke, "Tatort" Berlin), dem neuen Freund ihrer Mutter Birgit (Silke Bodenbender), schwelt ein emotionaler Flächenbrand. Er möchte die Zuneigung seiner Stieftochter erzwingen. Sarah aber provoziert Andreas, dessen unangemessener Härte sie zu trotzen versucht. Vergeblich. Der Brandbeschleuniger ist Birgits Passivität, ja, ihr "pathologisches Wegschauen" wie Regisseurin Nicole Weegmann es formuliert.

Die blassen Farben und die manische Kameraführung von Ngo The Chau lassen eine unterkühlte Atmosphäre entstehen, die im Verlauf des Films immer beklemmender wird. Wer dennoch bis zum Ende dranbleibt, wird mit vielen Facetten von Grau belohnt, bei einem Thema, das weder Schwarz noch Weiß kennt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Es ist alles in Ordnung" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Wolfgang (Alexander Strobele) will seine Frau Barbara (Uschi Glas), von der er getrennt lebt, zurück gewinnen.

Meine liebe Familie - Zeit für Veränderung

TV-Film | 27.10.2018 | 12:00 - 13:30 Uhr
3/506
Lesermeinung
WDR We are family: Thomas "Tommy" (Markus Knüfken), Gabriela (Johanna Christine Gehlen, r) und die kleine Theresa (Laura Szalski).

Zwei Millionen suchen einen Vater

TV-Film | 28.10.2018 | 10:45 - 12:15 Uhr
3/502
Lesermeinung
MDR Verwundert beobachtet Zauberlehrling Valentin (Max Schimmelpfennig) das Mädchen Katrina (Pauline Rénevier) im Gespräch mit einer Statue.

Der Zauberlehrling

TV-Film | 28.10.2018 | 14:00 - 15:28 Uhr
4.71/507
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr

Wonder Woman (Gal Gadot) kämpft erst im Juni 2020 wieder.

Eigentlich sollte die Fortsetzung zu "Wonder Woman" im November 2019 in die Kinos kommen. Nun versch…  Mehr