Ku'damm 59

  • Freud und Leid der deutschen "Fifties": Monika (Sonja Gerhardt) und Freddy (Trystan Pütter) präsentieren in der Fernsehshow "Rendezvous nach Noten" ihren Hit-in-spe "Rock'n'Roll-Fever". Vergrößern
    Freud und Leid der deutschen "Fifties": Monika (Sonja Gerhardt) und Freddy (Trystan Pütter) präsentieren in der Fernsehshow "Rendezvous nach Noten" ihren Hit-in-spe "Rock'n'Roll-Fever".
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Finden sie doch noch ihre Glück? Monika (Sonja Gerhardt), Joachim Franck (Sabin Tambrea) und Tochter Dorli (Alma/Smilla Löhr).
Vergrößern
    Finden sie doch noch ihre Glück? Monika (Sonja Gerhardt), Joachim Franck (Sabin Tambrea) und Tochter Dorli (Alma/Smilla Löhr).
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Die Schwestern Eva (Emilia Schüle), Helga (Maria Ehrich) und Monika (Sonja Gerhardt) und ihre Mutter Caterina (Claudia Michelsen) feiern und leiden im Westberlin der späten 50-er. Vergrößern
    Die Schwestern Eva (Emilia Schüle), Helga (Maria Ehrich) und Monika (Sonja Gerhardt) und ihre Mutter Caterina (Claudia Michelsen) feiern und leiden im Westberlin der späten 50-er.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Monika Schöllack (Sonja Gerhardt) darf Tochter Dorli nicht behalten. Das Kind wurde unehelich geboren. Vergrößern
    Monika Schöllack (Sonja Gerhardt) darf Tochter Dorli nicht behalten. Das Kind wurde unehelich geboren.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Perfekte Fassade: Monikas uneheliche Tochter Dorli lebt bei ihrer Schwester Helga (Maria Ehrich) - als deren Kind. Vergrößern
    Perfekte Fassade: Monikas uneheliche Tochter Dorli lebt bei ihrer Schwester Helga (Maria Ehrich) - als deren Kind.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Regisseur Kurt Moser (Ulrich Noethen) und Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) haben die Vision eines gemeinsamen Erfolgs. Vergrößern
    Regisseur Kurt Moser (Ulrich Noethen) und Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) haben die Vision eines gemeinsamen Erfolgs.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Helga (Maria Ehrich, links) mag es nicht, wenn der Kontakt ihrer Schwester Monika (Sonja Gerhardt) zu Pflegekind Dorli all zu eng wird. Vergrößern
    Helga (Maria Ehrich, links) mag es nicht, wenn der Kontakt ihrer Schwester Monika (Sonja Gerhardt) zu Pflegekind Dorli all zu eng wird.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Ninette Rabe (Laura de Boer) pflegte den an Demenz erkrankten Vater Joachim Francks (Sabin Tambrea). Auch privates Interesse scheint sie an dem Unternehmersohn zu haben. Vergrößern
    Ninette Rabe (Laura de Boer) pflegte den an Demenz erkrankten Vater Joachim Francks (Sabin Tambrea). Auch privates Interesse scheint sie an dem Unternehmersohn zu haben.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Künstler oder Waffen-Unternehmer? Joachim Franck (Sabin Tambrea) ist nach Berlin zurückgekehrt. Vergrößern
    Künstler oder Waffen-Unternehmer? Joachim Franck (Sabin Tambrea) ist nach Berlin zurückgekehrt.
    Fotoquelle: ARTE / Stefan Erhard
  • Liebe, Kalkül - oder beides? Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) hat den Regisseur Kurt Moser (Ulrich Noethen) kennengelernt. Vergrößern
    Liebe, Kalkül - oder beides? Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) hat den Regisseur Kurt Moser (Ulrich Noethen) kennengelernt.
    Fotoquelle: ZDF / Stefan Erhard
  • Dr. Jürgen Fassbender (Heino Ferch) und seine "aufmüpfige" Frau Eva (Emilia Schüle) vertrauen sich nicht. Vergrößern
    Dr. Jürgen Fassbender (Heino Ferch) und seine "aufmüpfige" Frau Eva (Emilia Schüle) vertrauen sich nicht.
    Fotoquelle: ZDF / Stef
  • Schauspielerin Sonja Gerhardt machten die Filmepen "Ku'damm 56" und "Ku'damm 59" zum Star. Auch Trophäen wie den "Deutschen Fernsehpreis" gab es. Vergrößern
    Schauspielerin Sonja Gerhardt machten die Filmepen "Ku'damm 56" und "Ku'damm 59" zum Star. Auch Trophäen wie den "Deutschen Fernsehpreis" gab es.
    Fotoquelle: Andreas Rentz/Getty Images
Serie, Drama
Die Fünfziger, me too!
Von Eric Leimann

Infos
Produktion: UFA Fiction, Online verfügbar von 16/05 bis 23/05
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 16.05.
21:45 - 22:30
Folge 1


Wenn Seifenoper, dann so: Drei Fortsetzungs-Filme der ZDF-Saga "Ku'damm 56" setzten den Freiheitswillen, aber auch Muffigkeit und Unterdrückung einer Epoche zwischen Rock'n'Roll und weiblicher Rechtlosigkeit opulent in Szene. ARTE wiederholt "Ku'damm 59" als sechsteilige Miniserie an zwei Abenden.

Die Westberliner Tanzschulen-Betreiberin Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihre Töchter Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) sind gegenüber dem Ur-Dreiteiler "Ku'damm 56" drei Jahre älter geworden. In "Ku'damm 59" erzählt Drehbuchautorin Annette Hess ("Weissensee") ein Familienepos, das ein wenig "exemplarisch" und doch fesselnd Frauengeschichten aus einer rigiden, gar nicht so lang zurückliegenden Zeit erzählt. Während die rebellische Monika mit einer Karriere in der Unterhaltungsindustrie flirtet, müssen Helga und Eva mit ihren freudlosen Ehen leben. Dass Helga und ihr schwuler Mann Wolfgang (August Wittgenstein) Monikas uneheliches Kind bei sich aufgenommen haben, schürt Konflikte zwischen den Schwestern. Derweil leidet Eva unter der unglücklichen Verbindung mit dem deutlich älteren Nervenarzt Dr. Fassbender (Heino Ferch).

Und Mutter Caterina? Nachdem es ihr gelungen ist, durch ein Familienarrangement die Schande um die uneheliche Geburt ihrer Enkeltochter zu umschiffen, fördert sie die Gesangs- und Filmkarriere Monikas und ihres Hallodri-Partners Freddy (Trystan Pütter) als Managerin. Dabei bandelt Caterina mit dem österreichischen Regisseur Kurt Moser (Ulrich Noethen) an, der "künstlerisch" noch ein wenig an der Nazi-Zeit hängt, als es für ihn bedeutend besser lief. Auch Joachim Frank (Sabin Tambrea) muss sich neu orientierten. Der schriftstellerisch ambitionierte Industriellen-Erbe muss entscheiden, ob er bereit ist, die Waffenfabrik seines Vaters zu übernehmen. Dazu geht – wie man sich denken kann – die unerfüllte Liebe zwischen ihm und Monika in eine neue Runde.

Ulrich Noethen als visionärer Widerling

Autorin Annette Hess, Jahrgang 1967, verarbeitete in ihrem Zeit- und Sittengemälde die Jugenderinnerungen der eigenen Mutter. Die "unmögliche" Monika oder eine "berechnende" Eva, die "auf dem Standesamt promovieren wollte" – es gab sie so oder so ähnlich wirklich. Wenn man überhaupt einen Kritikpunkt an Hess' erfolgreichen Mehrteiler anbringen möchte, dann ist es die Tatsache, dass hier beinahe sämtliche Konflikte jener Zeit in gut einem halben Dutzend Charaktere verdichtet wurden. Ein Kunstgriff, der "Ku'damm" zu einer sehr hohen Ereignisdichte führt und damit arg dramatisch macht, Sog und Spannung der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut.

Besonders perfide scheint die Figur des Regisseurs Kurt Moser. Der wie immer großartige Ulrich Noethen verkörpert ihn als gefährlichen Schlawiner, der als Täter-Blaupause der heutigen Metoo-Diskussion in Erscheinung tritt. Wenn man bedenkt, dass Hess' Bücher lange vor der Debatte um Weinstein oder Wedel entstanden, ist ihr Regisseur ein durchaus visionärer Widerling, der die Verbindungen zwischen Frauenschicksalen damals und heute deutlich macht. Dass man jeden ZDF-Dreiteiler im Zeitalter der Serie auch als sechsteilige Miniserie versenden kann, zeigt ARTE mit seiner Wiederholung von "Ku'damm 59". Der Kultursender zeigt die 270 Minuten an zwei Donnerstagen. Die Teile vier bis sechs folgen am 23. Mai, ebenfalls ab 21.45 Uhr.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTLplus Mel (Sigrid M. Schnückel, li.) hat Walter (Katy Karrenbauer, re.) mal wieder provoziert, die auch direkt darauf anspringt. Als Manu (Constanze Priester) dazu kommt, versucht sie Walter von der Schlägerei abzubringen.

Hinter Gittern - Der Frauenknast - Aus Mangel an Beweisen

Serie | 27.05.2019 | 22:00 - 22:50 Uhr
4/5032
Lesermeinung
ZDF William (Michael  Sheen) und Virginia (Lizzy Caplan) in ihrem Liebesnest, einem Hotel.

Masters of Sex - Ein Meister im Antäuschen

Serie | 29.05.2019 | 04:00 - 05:00 Uhr
4/506
Lesermeinung
ZDF Jochen Lehmann erfährt am Telefon, dass sein Sohn einen Unfall hatte (Bastian Pastewka, Susanne Wolff).

Morgen hör ich auf - Schöner Schein

Serie | 21.06.2019 | 23:00 - 00:00 Uhr
4.4/5010
Lesermeinung
News
Ralf Rangnick will RB Leipzig zu seinem ersten Titel führen. Der Trainer kennt das "Gänsehaut-Gefühl" im Berliner Olympiastadion. Rangnick holte den DFB-Pokal 2011, damals als sportlicher Verantwortlicher von Schalke 04.

Am Samstagabend überträgt die ARD das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig live…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Wildfeuer richten in Südfrankreich jedes Jahr große Schäden an.

Die Dokumentation "Wenn Europa brennt" zeigt die verheerenden Folgen von Waldbränden und geht auch a…  Mehr

Alte Liebe schnell neu entflammt: Amanda (Michelle Monaghan) und Dawson (James Marsden) empfinden in der Nicholas-Sparks-Verfilmung "The Best of Me - Mein Weg zu Dir" noch immer viel für einander.

Zwei Menschen, die eins sehr verliebt ineinander waren, treffen zwei Jahrzehnte nach ihrer gemeinsam…  Mehr

Junggesellenabschied, von links: Trauzeuge Wilsberg (Leonard Lansink), Noch-Junggeselle Ekki (Oliver Korittke), Overbeck (Roland Jankowsky) und Ekkis Chef Grabowski (Vittorio Alfieri) wollen es richtig krachen lassen.

Der Pfarrer, der Ekki trauen soll, wurde vergiftet und es gibt eine ganze Reihe an Verdächtigen. Ges…  Mehr