Lebenslinien

Lebenslinien Vergrößern
Lebenslinien
Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Menschen
Der Abschied fiel Gabriele Weishäupl schwer
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mo., 24.09.
22:00 - 22:45
Ich war die Wiesn-Chefin


27 Jahre lang war Gabriele Weishäupl Tourismusdirektorin und damit die "Wiesn-Chefin" der Stadt München. In einem farbigen "Lebenslinien"-Porträt erinnert sie sich an diese Zeit.

"Ein Lächeln hilft manchmal mehr, als mit der Faust auf den Tisch zu schlagen, aber das muss man auch manchmal", sagt die ehemalige Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl (71) im "Lebenslinien"-Film von Susanne Fiedler. Mit viel Lächeln und einer gehörigen Portion Charme habe sie sich, wie sie sagt, gegen eine "Männergesellschaft" durchgesetzt. 40 männliche Bewerber immerhin bootete sie bei ihrem Amtsantritt im März 1985 als neue Münchner Tourismusdirektorin und damit Leiterin des Oktoberfestes aus. Die Sprache ihrer Heimat, das Niederbayerische, habe ihr dabei geholfen, sich am Stammtisch durchzusetzen, ihre zahlreichen Fans nicht zu vergessen. Erinnerungen an die Kindheit in Aicha vorm Wald bei Passau, an erste Kinobesuche mit der Mutter und den späteren Karrierebeginn ergeben ein farbiges Bild mit der Kulisse des Oktoberfests im Hintergrund. Es ist, als sei die "Wiesn-Chefin" niemals weg gewesen.

"Dieses Gelände erschien mir testosterongeschwängert, laut und unelegant", sagt Gabriele Weishäupl im Film. Man verdankt der Dirndlträgerin mit dem charmanten Lächeln die neue Akzeptanz des Trachtenwesens und das Konzept einer "sanften Wiesn", mitsamt der "Oidn Wiesn" und der "Mittagswiesn".

Privates wird in dem Beitrag keineswegs ausgespart, insbesondere der Spagat zwischen Kinderkriegen und Karriere wird zum Thema gemacht. Kein Wunder, dass der Abschied 2012 vor den Bavariastufen schwerfiel. Doch Ausflüge in die niederbayerische Heimat helfen Gabriele Weishäupl, den Abschiedsschmerz zu tilgen. Und wenn sie heute über die Wiesn geht, sieht sie noch immer nach dem Rechten. So ganz kann sie es dann doch nicht lassen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Feiern sind bei Familie Grauer nicht nur räumlich eine Herausforderung, der sich die Familie mit Freude und Herzlichkeit gerne stellt.

Echtes Leben - Papa, Mama und acht Kinder

Report | 26.01.2019 | 17:45 - 18:15 Uhr
4.11/509
Lesermeinung
SWR Logo

MENSCH LEUTE - Schwester Margret kämpft gegen Armut

Report | 28.01.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
BR Für die Skitour auf den Dreisesselberg brauchen sie circa eineinhalb Stunden.

Lebenslinien - Tausche Chefsessel gegen Almhütte

Report | 28.01.2019 | 22:00 - 22:45 Uhr
3.46/5063
Lesermeinung
News
Nach einem Candelight-Dinner kommen sich Andrej und Jenny näher.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. Mehr als 20 K…  Mehr

ZDF-Moderator York Polus und Handball-Experte Sören Christophersen würden bei einem Finale mit deutscher Beteiligung wieder zum Einsatz kommen.

Deutschland hat sich bei der Handball-WM 2019 als Gruppensieger für das Halbfinale qualifiziert. Doc…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Jürgen von der Lippe erhält den Ehrenpreis der Stifter beim Deutschen Fernsehpreis. Am 31. Januar wird er die Ehrung persönlich entgegennehmen.

Seit fast 40 Jahren bereichert Jürgen von der Lippe die deutsche TV-Landschaft. Beim Deutschen Ferns…  Mehr

Peter Orloff, aktuell Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps, gehörte 1969 zu den Premierengästen der ZDF-"Hitparade". Er sorgte wenig später für einen der wenigen Skandale.

Im "Dschungelcamp" ist Peter Orloff Streitschlichter und Geheimfavorit. Doch auch der 74-Jährige hat…  Mehr