Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Fotoquelle: Christopher Halloran/shutterstock.com

Giovanni Ribisi

Antonino Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Geboren
17.12.1974 in Los Angeles, Kalifornien, USA
Alter
46 Jahre
Sternzeichen
Biografie

In nur wenigen Jahren machte sich Giovanni Ribisi dank einer Reihe überwältigender Auftritte in Film und Fernsehen einen Namen als eines der aussichtsreichsten Talente Hollywoods, inzwischen ist er ein anerkannter Star. 2000 erlebte man den Shooting Star etwa in dem nicht gerade gelungenen Actionfilm "Nur noch 60 Sekunden" mit Nicolas Cage und Angelina Jolie.

Ebernfalls 2000 hatte er die Hauptrolle in dem Broker-Thriller "Risiko - Der schnelle Weg zum Reichtum", in dem er an der Seite von Ben Affleck und Scott Caan vor der Kamera stand. Mit Tom Tykwers drehte er darüber hinaus "Heaven" (2002) nach einem Drehbuch von Krzysztof Kieslowski, in dem Ribisi mit Cate Blanchett vor der Kamera stand. Ebenfalls mit Cate Blanchett spielte er in dem Thriller "The Gift - Die dunkle Gabe" (2000).

Einprägsame Auftritte hatte Ribisi bislang als geistig zurückgebliebener Junge an der Seite von Juliette Lewis in "Ganz normal verliebt" (1999) und als junger Sanitäter in Steven Spielbergs Zweiter-Weltkrieg-Epos "Der Soldat James Ryan" (1998). 1999 war Ribisi überdies in der Filmfassung der Serie "Mod Squad: Cops auf Zeit" mit Claire Danes und Omar Epps zu sehen.

Und auch im Fernsehen hat Ribisi seine Spuren hinterlassen, so etwa in "Friends" (1995-1998), "Akte X" (1995), "New York Cops - NYPD Blues" (1994), "Chicago Hope" (1995), "Walker, Texas Ranger" (1994)", "Family Album" (1993) und "Wunderbare Jahre" (1988).

Weitere Filme mit Giovanni Ribisi: "Wes Cravens Mindripper" (1995), "Die Gruft in den Sümpfen" (1995), "That Thing You Do! - Wir landen in den Charts" (1996), "Suburbia" (1996), David Lynchs "Lost Highway", "Postman" (beide 1997), "Scotch und Milch", "Alles nur Sex", "Albtraum im Airport", "Phoenix - Blutige Stadt" (alle 1998), "The Virgin Suicides" (1999, Erzähler), "Rage - Irrsinnige Gewalt" (2000), "Lost in Translation", "Basic" (beide 2003), "Sky Captain and the World of Tomorrow", "Der Flug des Phoenix" (beide 2004), "The Big White - Immer Ärger mit Raymond" (2005), "The Dead Girl" (2006), "Verführung einer Fremden" (2007), "Public Enemies", "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (beide 2009), "The Rum Diary" (2011), "Contraband", "Ted", "Gangster Squad" (alle 2012), "A Million Ways to Die in the West" (2014).

Filme mit Giovanni Ribisi

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN