Ein Multitalent: Edward Burns
Fotoquelle: lev radin/shutterstock.com

Edward Burns

Lesermeinung
Geboren
29.01.1968 in Woodside, New York, USA
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Wie bei seinem erfolgreichen Regie-Erstling "Kleine Sünden unter Brüdern" (1995) erfüllte der Sohn eines New Yorker Polizisten auch bei dem Nachfolgefilm "She's the One - Eine fürs Leben" (1996) gleich vier Funktionen: Edward Burns war gleichzeitig Regisseur, Drehbuchautor, Koproduzent und Hauptdarsteller.

Dabei kam Burns erst relativ spät mit dem Medium Film in Berührung. Er studierte Literatur und wollte eigentlich Schriftsteller werden. Doch dann entdeckte er, dass er sich viel mehr zur Dialogform von Drehbüchern hingezogen fühlte, denn zu narrativen Romanen. Und so ließ Burns sich am New Yorker Hunter College zum Skriptschreiber ausbilden und ging danach an die Realisierung von "Kleine Sünden unter Brüdern". Bei Produktionskosten von nur 25000 Dollar spielte der Film schließlich 10 Millionen Dollar ein, gewann 1995 das renommierte Sundance Film Festival und begeisterte dessen geistigen Vater Robert Redford so sehr, dass dieser sich als Produzent von "She's the One" anbot. Im gleichen Jahr wurde der Newcomer von der NATO Showest Convention als bester Drehbuchautor 1995 geehrt.

Seinen bisher größten Erfolg als Schauspieler feierte Burns schließlich drei Jahre später mit seinem Auftritt in Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan". Ebenfalls 1998 inszenierte Burns seine dritte Regiearbeit, das Drama "Auch mehr ist nie genug", in dem Hauptdarstellerin Lauren Holly von einem neuen Leben träumt. Auch hier schrieb Burns das Drehbuch und spielte eine Hauptrolle. 2001 sah man ihn wieder als Darsteller in dem Actionthriller "15 Minuten Ruhm", 2002 übernahm er die Hauptrolle in dem Thriller "Confidence" .

Weitere Filme mit Edward Burns: "Leben oder so ähnlich" (2002), "Looking for Kitty" (2004), "Will & Grace" (Serie), "A Sound of Thunder", "The River King", "Die Freunde des Bräutigams" (alle 2005), "Liebe braucht keine Ferien" (2006), "Ein tödlicher Anruf" (2007), "27 Dresses", "Die Echelon-Verschwörung" (beide 2008), "Ein riskanter Plan" (2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung