Monsieur Claude und seine Töchter

  • Die vier bezaubernd schönen Töchter von Monsieur Claude (von links nach rechts): Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Odile (Julia Piaton) und Ségolène (Émilie Caen). Vergrößern
    Die vier bezaubernd schönen Töchter von Monsieur Claude (von links nach rechts): Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Odile (Julia Piaton) und Ségolène (Émilie Caen).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Titel: Monsieur Claude (Christian Clavier, vorne re.) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby, vorne li.) mit ihren Töchtern (v.l.n.r.) Laure (Élodie Fontan), Ségolène (Émilie Caen), Isabelle (Frédérique Bel) und Odile (Julia Piaton) sowie ihren Männern (v. r. n. l.) Charles (Noom Diawara), Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan) und Rachid (Medi Sadoun). Vergrößern
    Titel: Monsieur Claude (Christian Clavier, vorne re.) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby, vorne li.) mit ihren Töchtern (v.l.n.r.) Laure (Élodie Fontan), Ségolène (Émilie Caen), Isabelle (Frédérique Bel) und Odile (Julia Piaton) sowie ihren Männern (v. r. n. l.) Charles (Noom Diawara), Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan) und Rachid (Medi Sadoun).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Die drei Schwiegersöhne (v. l. n. r.) von Monsieur Claude in seltener Harmonie: Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan) und Rachid (Medi Sadoun). Vergrößern
    Die drei Schwiegersöhne (v. l. n. r.) von Monsieur Claude in seltener Harmonie: Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan) und Rachid (Medi Sadoun).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Der jüdische Schwiegersohn: Odile (Julia Piaton) heiratet ihren Traummann David (Ary Abittan). Vergrößern
    Der jüdische Schwiegersohn: Odile (Julia Piaton) heiratet ihren Traummann David (Ary Abittan).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Vier Töchter und drei Schwiegersöhne (von links nach rechts): Ségolène (Émilie Caen), Laure (Élodie Fontan), Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun), Isabelle (Frédérique Bel) und Odile (Julia Piaton). Vergrößern
    Vier Töchter und drei Schwiegersöhne (von links nach rechts): Ségolène (Émilie Caen), Laure (Élodie Fontan), Chao (Frédéric Chau), David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun), Isabelle (Frédérique Bel) und Odile (Julia Piaton).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Monsieur Claude (Christian Clavier) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby) haben einen Wunsch bei ihrem vierten Schwiegersohn. Vergrößern
    Monsieur Claude (Christian Clavier) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby) haben einen Wunsch bei ihrem vierten Schwiegersohn.
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Charles (Noom Diawara) ist der vierte Schwiegersohn von Monsieur Claude. Seine Töchter (v. l. n. r.) Laure (Élodie Fontan), Isabelle (Frédérique Bel) Odile (Julia Piaton) und Ségolène (Émilie Caen) stellen die Toleranz ihres konservativen Vaters auf eine schwere Probe. Vergrößern
    Charles (Noom Diawara) ist der vierte Schwiegersohn von Monsieur Claude. Seine Töchter (v. l. n. r.) Laure (Élodie Fontan), Isabelle (Frédérique Bel) Odile (Julia Piaton) und Ségolène (Émilie Caen) stellen die Toleranz ihres konservativen Vaters auf eine schwere Probe.
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Claude (Christian Clavier, re.) und Charles Vater André (Pascal N’Zonzi) halten wenig von der Hochzeit ihrer Kinder. Vergrößern
    Claude (Christian Clavier, re.) und Charles Vater André (Pascal N’Zonzi) halten wenig von der Hochzeit ihrer Kinder.
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Claude (Christian Clavier) und Charles Vater André (Pascal N’Zonzi) führen Laure (Élodie Fontan) zum Altar. Vergrößern
    Claude (Christian Clavier) und Charles Vater André (Pascal N’Zonzi) führen Laure (Élodie Fontan) zum Altar.
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Monsieur Claude (Christian Clavier) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby, re.) müssen nur noch Laure (Élodie Fontan, 2. v. li.) unter die Haube bringen. Odile (Julia Piaton, hinten li.) ist David (Ary Abittan, hinten 2. v. li.) verheiratet, Rachid (Medi Sadoun, hinten re.) der Mann von Isabelle (Frédérique Bel). Vergrößern
    Monsieur Claude (Christian Clavier) und Ehefrau Marie Verneuil (Chantal Lauby, re.) müssen nur noch Laure (Élodie Fontan, 2. v. li.) unter die Haube bringen. Odile (Julia Piaton, hinten li.) ist David (Ary Abittan, hinten 2. v. li.) verheiratet, Rachid (Medi Sadoun, hinten re.) der Mann von Isabelle (Frédérique Bel).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Die drei Schwiegersöhne (v. l. n. r.) von Monsieur Claude in seltener Harmonie: David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun) und Chao (Frédéric Chau). Vergrößern
    Die drei Schwiegersöhne (v. l. n. r.) von Monsieur Claude in seltener Harmonie: David (Ary Abittan), Rachid (Medi Sadoun) und Chao (Frédéric Chau).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Ein chinesischer Schwiegersohn für Monsieur Claude: Ségolène (Émilie Caen) und Chao (Frédéric Chau). Vergrößern
    Ein chinesischer Schwiegersohn für Monsieur Claude: Ségolène (Émilie Caen) und Chao (Frédéric Chau).
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
  • Die Schwiegermütter Viviane Koffi (Tatiana Rojo) und Marie Verneuil (Chantal Lauby, re.) sind sich einig: Das Eheglück der Kinder ist das wichtigste! Vergrößern
    Die Schwiegermütter Viviane Koffi (Tatiana Rojo) und Marie Verneuil (Chantal Lauby, re.) sind sich einig: Das Eheglück der Kinder ist das wichtigste!
    Fotoquelle: ARD Degeto/2014 Neue Visionen Filmverleih GmbH
Spielfilm, Komödie
Bis die Liebe siegt
Von Jasmin Herzog

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu?
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Do., 24. Juli 2014
ARD
Mo., 13.08.
20:15 - 21:45


Stereotypen strapazieren, bis sie brechen – das will Asterix-Darsteller Christian Clavier in der gallischen Multikulti-Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter".

Meist bewahrt Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavier) ganz gut die Fassung. Aber das Geschenk des jüdischen Schwiegersohns David (Ary Abittan) ist für den erzkonservativen, reichen, in Ehren ergrauten Notar aus der Provinz doch starker Tobak: die Vorhaut seines beschnittenen Enkelsohns. Murrend schickt er sich an, gemäß dem Ritus das gute Stück in seinem Garten zu begraben. Nur ist der Hund schneller. Erst als Monsieur Claude einen ihm sehr passend erscheinenden Ersatz findet, kehrt sein Humor zurück. Selten geht es in der Multikulti-Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" (2014) so drastisch, grimmig und turbulent zu, immer aber schonungslos. Kein Klischee über Hautfarbe oder Konfession wird ausgelassen, alle bekommen – jetzt im "SommerKino im Ersten" – ihr Fett weg.

In den Zeiten der Globalisierung fällt die Liebe ihrer Töchter dorthin, wo der gut situierte Gaullist Monsieur Claude und seine nicht weniger distinguierte Gattin Marie (Chantal Lauby) sie nicht so gerne keimen sehen. Odile (Julia Piaton) verheiratet sich mit dem Juden David, Ségolène (Emilie Caen) wählte den chinesisch-stämmigen Chao (Frédéric Chau) und Isabelle (Frédérique Bel) den Muslim Rachid (Medi Sadoun). Alles Franzosen – nur für Monsieur Claude nicht ganz die richtigen, auch wenn sie die Marseillaise zu schmettern wissen.

Wenigstens Laure (Elodie Fontan), die vierte Tochter, soll einen Katholiken heiraten. Dazu ist Laure durchaus bereit. Nur eben nicht den Schnösel, den ihre Eltern ausgeguckt haben, sondern einen Schauspieler – den Schwarzen Charles Koffi (Noom Diawara). Vater Claude und Mutter Marie stehen unter Schock, und auch die schon etablierten Schwiegersöhne fragen sich, ob mit der anstehenden neuen Verbindung der ethnisch-religiöse Regenbogen nicht überspannt wird.

Über das Glück von Laure und Charles entscheiden letztlich Monsieur Claude und sein afrikanisches Alter Ego, Charles' Vater André (Pascal N'Zonzi). So offensiv "Monsieur Claude und seine Töchter" mit allen Kulturkreisen umgeht, so festgefügt ist die Hierarchie zwischen Alt und Jung.

Über zwölf Millionen Menschen gingen in Frankreich ins Kino, um "Monsieur Claude und seine Töchter" zu sehen. In Deutschland sahen knapp vier Millionen Zuschauer die unterhaltsame Komödie. Die Strategie systematischer Abnutzung der Stereotypen, bis der Mensch hervorkommt und die Liebe siegt, ging auf. Verantwortlich dafür war vor allem auch Hauptdarsteller Christian Clavier. Großartig nuanciert gibt er den Traditionalisten, der liberal sein will, aber es nie ganz schafft, der sarkastisch provoziert und gleichzeitig erstklassiger Streitschlichter sein kann.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Monsieur Claude und seine Töchter" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Monsieur Claude und seine Töchter"

Das könnte Sie auch interessieren

BR Dino (Kad Merad).

Fasten auf Italienisch

Spielfilm | 28.12.2018 | 00:30 - 02:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.86/507
Lesermeinung
arte Plötzlich findet sich die junge und selbstbewusste Peppy Miller (Bérénice Bejo) auf Seite eins der ""Variety"" wieder ...

The Artist

Spielfilm | 02.01.2019 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4/501
Lesermeinung
3sat Antoine (François Cluzet) und Laurent (Vincent Cassel) sind schon lange befreundet.

Der Vater meiner besten Freundin

Spielfilm | 06.01.2019 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2/502
Lesermeinung
News
Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr

Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Mit einer tollen Aktion nehmen die Mallorca-Stars Abschied von Jens Büchner. Der Erlös eines Benefiz…  Mehr

Einbrecher drangen in die Villa der Beatles-Legende ein. Ob Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell zum Tatzeitpunkt anwesend waren, ist derzeit nicht bekannt.

Böse Überraschung für Sir Paul: Beim Ex-Beatle wurde eingebrochen. Die Ermittlungen dauern an.  Mehr

Wird Schauspielerin Julia Garner bald als Assistentin von Harvey Weinstein zu sehen sein?

Der Weinstein-Skandal dient vielen Filmemachern bereits als Inspiration für neue Projekte. In einem …  Mehr