Was Deutschland bewegt

  • Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht. Vergrößern
    Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht.
    Fotoquelle: SWR
  • Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht. Vergrößern
    Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht.
    Fotoquelle: SWR
  • Tanznachmittag in der Seniorengenossenschaft Riedlingen. Vergrößern
    Tanznachmittag in der Seniorengenossenschaft Riedlingen.
    Fotoquelle: SWR
  • Tanznachmittag mit Pflegerin in der Seniorengenossenschaft Riedlingen. Vergrößern
    Tanznachmittag mit Pflegerin in der Seniorengenossenschaft Riedlingen.
    Fotoquelle: SWR
  • Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht. Vergrößern
    Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht.
    Fotoquelle: SWR
  • Mitarbeiter und Pfleglinge der Seniorengenossenschaft Riedlingen. Vergrößern
    Mitarbeiter und Pfleglinge der Seniorengenossenschaft Riedlingen.
    Fotoquelle: SWR
  • Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht. Vergrößern
    Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht.
    Fotoquelle: SWR
  • Roswitha pflegt Kurt seit sieben Jahren. Rund um die Uhr. Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht. Vergrößern
    Roswitha pflegt Kurt seit sieben Jahren. Rund um die Uhr. Ihren Beruf musste sie aufgeben und auch sonst verzichtet sie auf vieles, was das Leben ausmacht.
    Fotoquelle: © SWR
Report, Dokumentation
Das zweifelhafte Geschäft mit den Bedürftigen
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
D
ARD
Mo., 11.06.
20:15 - 21:00
Pflege: Hilft denn keiner?


2,5 Millionen alte Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig. Angehörige und professionelle Pfleger sind überfordert. Die ARD-Doku will zeigen, wie man das ändern kann.

Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Ihre Zahl steigt, 2030 könnten es sogar schon 3,5 Millionen Menschen sein. Derzeit werden zwei Drittel der Pflegebedürftigen zu Hause von ihrer Familie gepflegt, doch immer weniger Angehörige sind dazu in der Lage. Zugleich fehlt es an Fachkräften in den Pflegeberufen, denn noch immer ist der Job äußerst anstrengend und vergleichsweise schlecht bezahlt. Schlimmer noch: Pflege in Deutschland ist ein Geschäft. Große Konzerne dünnen Personal aus und sparen Zeit, um die Rendite zu steigern. Der Film "Pflege – Hilft denn keiner?" aus der ARD-Reihe "Was Deutschland bewegt" berichtet vom schweren Kampf der pflegenden Angehörigen, aber auch der professionellen Pfleger. Die Doku will zugleich mögliche Wege aus dem Notstand aufzeigen. Für Kommunen und Netzwerke gilt es, jeden Pflegefall möglichst individuell zu behandeln.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Silberrücken Rukina vermisst einen Zahnstocher.

Berggorillas - Ugandas sanfte Riesen

Report | 23.10.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr (noch 21 Min.)
/500
Lesermeinung
Sport1 Texas Flip and Move

Texas Flip and Move - Alte Häuser ziehen um

Report | 23.10.2018 | 15:30 - 16:30 Uhr (noch 51 Min.)
/500
Lesermeinung
DMAX Der gefährlichste Job Alaskas - Die Serie

Fang des Lebens - Der gefährlichste Job Alaskas - Bewährungsprobe(Proving Grounds)

Report | 23.10.2018 | 18:15 - 19:15 Uhr
3.5/5026
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr

Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an.

Der Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist ein Weihnachtsklassiker. Auch 2018 darf er im…  Mehr