1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Der Rammbock

    OriginaltitelLe ruffian

    Ich werde das Gold bergen! Lino Ventura als Ex-Rennfahrer Aldo
    ¿T?

    Abenteuerkomödie, Frankreich, Kanada 1982, Regie: José Giovanni, Buch: José Giovanni, Lino Ventura, Kamera: Jean-Paul Schwartz, Musik: Ennio Morricone, Produzent: Christian Fechner. Mit: Lino Ventura, Claudia Cardinale, Bernard Giraudeau, Béatrix Van Til, Pierre Frag, August Schellenberg, James Ernest Davis, Danyl Wahayenni-Martin.

    Der 50-jährige Ex-Rennfahrer Aldo schuftet in einer Goldmine in Nordkanada, um seinem Freund Gérard, der seit einer Kollision mit Aldos Wagen an den Rollstuhl gefesselt ist, eine teure Operation zahlen zu können. Als eine Gangsterbande die Mine überfällt, überleben lediglich Aldo und zwei Indianer das Blutbad. Die drei können den Banditen zwar das gestohlene Gold wieder abjagen, doch nun haben es die beiden anderen Goldschürfer auf Aldos Anteil abgesehen ...

    José Giovannis romantische Ballade auf eine Männerfreundschaft ist zugleich eine Variante des Action-Genres. Der gebürtige Korse Giovanni, der früher selbst in Konflikt mit dem Gesetz kam, trug bereits als Drehbuchautor für Jean-Pierre Melville, Jacques Becker und Claude Sautet wesentlich zur Entwicklung des französischen Kriminalfilms bei. "Der Rammbock" ist eine Außenseiter- und Abenteuergeschichte, für die Giovanni ein letztes Mal seinen Lieblingsdarsteller Ventura engagierte. Zuvor hatte Ventura schon für Giovannis Regiearbeiten "Der Kommissar und sein Lockvogel" (1969) und "Im Dreck verreckt" (1968) vor der Kamera gestanden.

    Foto: Concorde


Werbung