Nach Cäsars Tod verliebt sich Mark Antonius in die ägyptische Königin Cleopatra. Das bringt aber nicht nur Freude, sondern auch jede Menge Ärger und endet mit dem Selbstmord Cleopatras…

Eine der zahlreichen "Cleopatra"-Inszenierungen der Filmgeschichte. Bereits 1912 (Regie: Charles L. Gaskill) und 1917 (Regie: J. Gordon Edwards) entstanden erste Verfilmungen, 1934 adaptierte Cecil B. DeMille den Stoff mit Claudette Colbert in der Hauptrolle. Knapp 30 Jahre später folgte Joseph L. Mankiewiczs berühmte Cleopatra mit Elizabeth Taylor und Richard Burton. Den vorerst letzten "Cleopatra"-Film drehte 1999 Frank Roddam mit Leonor Varela. "Antonius und Cleopatra" ist eine der wenigen Regiearbeiten von Monumentalfilm-Legende Charlton Heston, dessen Traum es immer war, einmal das berühmte Shakespeare-Drama zu verfilmen. Die Rolle des Antonius schrieb er sich auf den Leib, Hildegard Neil spielt die schöne Königin.