Freddy Baker, Schlagersänger und Charmeur der alten Schule, ist jahrelang mit deutschen Schlagern durch Amerika getingelt. Jetzt versucht er mit seiner Band den Wiedereinstieg ins deutsche Musikgeschäft. Das erweist sich als viel schwieriger, als er gedacht hat. Das erste Engagement entpuppt sich auch prompt als eine Geburtstagsparty, bei der den Gästen jede größere Begeisterung für die alten Schlager fehlt. Zu allem Überfluss wurde Freddy nicht wegen seiner Musik engagiert, sondern um endlich seinen Sohn, von dessen Existenz er bis dahin nichts ahnt, kennen zu lernen...

Matti Geschonneck drehte hier einen sensiblen - wenn auch fiktiven - Blick hinter die Kulissen der deutschen Schlagerwelt. Besonders überzeugend: der brillante Mario Adorf in der Rolle des Schlagersängers Freddy Baker. Seine Band wird von Tilo Prückner sowie Dieter Birr, Dieter Hertrampf und Peter Meyer von den Puhdys dargestellt.