Seit dem Tod seiner Mutter lebt der gutmütige Olof allein auf einem idyllischen Bauernhof tief in der schwedischen Provinz. Über eine Zeitungsannonce lernt er eines Tages die junge, hübsche Ellen kennen. Schon bald keimt zwischen den beiden eine leidenschaftliche Liebe. Olofs bester Freund, der junge Aufschneider Erik, reagiert überaus eifersüchtig auf das Liebesglück. Immer wieder versucht er, Zwietracht zwischen Olof und Ellen zu säen ...

Der britische Regisseur und Drehbuchautor Colin Nutley arbeitet vornehmlich in Schweden. Dort hat bereits einige Filme (etwa "Deadline - Terror in Stockholm" oder "Der letzte Tanz") und TV-Serien abgedreht, die sich vornehmlich mit der schwedischen Mentalität beschäftigen. So schildert er auch mit diesem Film in poetischen Bildern Alltägliches um Vertrauen und Verrat, wahre Liebe und falsche Freunde.