Drei Tage aus dem Leben eines Mannes: In Paris wird der Exilspanier Diego Mora, der immer noch gegen das Franco- Regime agiert und als Verbindungsmann für eine revolutionüre Organisation tätig ist, von Kampfesmüdigkeit und Selbstzweifeln geplagt. Außerdem beschäftigt ihn eine Liebesaffäre und seine Beziehung zu Marianne, die ihm die nötige Kraft für seinen Kampf gibt...

Alain Resnais zeigt das beeindruckende Porträt eines aus der Wirklichkeit herausgelösten Revolutionärs zwischen Authenzität und Fiktion. Der Film entstand nach der Vorlage des politischen Aktivisten Jorge Semprun, der 1994 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt.