Im Paris während des Zweiten Weltkriegs engagiert sich der beliebte Arzt Dr. Petiot, ein Anwalt der Ärmsten, als Fluchthelfer. Durch seine Vermittlung soll von den Nazis verfolgten Juden die Ausreise ermöglicht werden. Doch der hilfsbereite Familienvater entpuppt sich in Wahrheit als ein wahnsinniger Schlächter, der seine Opfer in eine tödliche Falle lockt...

Ein Kriminalfilm zwischen Realität und surrealer Scheinwelt nach dem historischen Fall des Massenmörders Marcel Petiot. Regisseur de Chalonge lässt hier die expressionistische Filmtradition des Weimarer Kinos wieder aufleben. Ohne in psychologisierende Erklärungsversuche zu verfallen, drehte er das erschütternde Porträt eines Unmenschen in einer unmenschlichen Epoche. Michel Serrault überzeugt in der Rolle des Arztes Petiot durch sein facettenreiches und beeindruckendes Spiel.