Alarm bei Scotland Yard! Fantomas, der Mann mit den 1000 Masken, hat sich eine neue Superschurkerei ausgedacht: Er erpresst die reichsten Männer der Welt zu einer Art "Sonderabgabe". Wer nicht bereit ist, an ihn zu bezahlen, dessen Leben ist keinen Pfifferling mehr wert. Das erste Opfer von Fantomas ist Sir Walter Brown. Doch trotz dessen tragischen Todes sind weder Lord Rashley noch die anderen Milliardäre bereit, Fantomas' Forderungen zu erfüllen. Sie bestellen seine härtesten Gegner auf das Schloss von Lord Rashley. Bald darauf treffen Kommissar Juve, der Reporter Fandor und seine Verlobte Hélène im nebligen Schottland ein, um Scotland Yard unter die Arme zu greifen. Schon am ersten Abend wird der Kriminalist Juve Zeuge eines unglaublichen Vorganges: Der Lord und seine illustren Gäste wollen bei einer Séance den Geist von Sir Walter Brown beschwören ...

Nach "Fantomas" (1964) und "Fantomas gegen Interpol" (1965) inszenierte Regisseur André Hunebelle auch diesen dritten Teil der erfolgreichen "Fantomas"-Trilogie.

Foto: Universum