Die Geschichte der Bauerntochter Jeanne d'Arc, die sich im 15. Jahrhundert von Gott berufen fühlt, Frankreich von englischen Besatzern zu befreien. Doch finstere Gesellen stellen sich gegen sie. Jeanne gerät in ein Netz aus Intrigen und Verrat. Schließlich wird sie als Hexe angeklagt...

Jacques Rivette setzte bei seinem Film weniger auf spektakuläres Schlachtgetümmel, als auf ein ruhig erzähltes Frauen-Porträt. Er zeichnet so das Bild einer Jeanne d'Arc, die nicht der Welt entrückt, sondern eine junge, selbstbewußte Frau ist, die ihrer Zeit weit voraus war.