England während des Zweiten Weltkriegs: Drei junge Amerikaner kommen 1942 in eine verschlafene englische Kleinstadt. Hier sollen sie an den Vorbereitungen der alliierten Invasion mitarbeiten. Als sich alle drei in ortsansässige Engländerinnen verlieben, deren Freunde bzw. Männer in den Krieg ziehen mussten, ruft dies bei den Frauen recht unterschiedlich Reaktionen hervor. Die Liebe wird schließlich sogar zur schweren Belastungsprobe...

John Schlesinger, der 1978 nach einem siebenjährigen US-Aufenthalt erstmals wieder in England drehte, gelang eine solide inszenierte Mischung aus Liebesfilm und Kriegsdrama. In der Rolle des Matt Dyson überzeugt Richard Gere. Die Frau an seiner Seite spielt Lisa Eichhorn ("Cutter's Way - Keine Gnade", "König der Murmelspieler"), "Der talentierte Mr. Ripley"), die hier in ihrer ersten Filmrolle zu sehen ist.