Medizinische Anschlussversorgung, ein quälender Tinnitus und Schmerzen im Handgelenk: Das sind die Themen der Gesundheitsmagazine im TV.

Patienten besser informieren

Endlich raus aus der Klinik, aber was dann? Vor allem ältere Patienten fühlen sich, wenn sie aus dem Krankenhaus kommen, oft alleingelassen. Das sollte nicht so sein, denn seit rund einem Jahr fordert der Gesetzgeber von den Kliniken, jedem Patienten Informationen zu seiner medizinischen Anschlussversorgung mit nach Hause zu geben.

Visite • Dienstag, 11.12. • 20.15–21.15 Uhr • NDR

Hilfe gegen quälende Ohrgeräusche

Pfeifen, Klingeln, Ohrensausen – die als Tinnitus bezeichneten Ohrgeräusche können vielfältige Ursachen haben. Fast jeder Mensch hat sie schon einmal erlebt, glücklicherweise in den meisten Fällen nur vorübergehend. Ein chronischer Tinnitus hingegen ist eine schwere Belastung für die Betroffenen. Die Sendung schildert die Therapiemöglichkeiten des HNO-Arztes und verrät, wie Patienten durch Stressabbau und eine gesunde Lebensweise besser mit quälenden Ohrgeräuschen leben können.

rbb Praxis • Mittwoch, 12.12. • 20.15–21 Uhr • RBB

Schmerzhaftes Handumdrehen

Ein lädiertes Handgelenk ist keine Lappalie. Seine große Beweglichkeit sorgt dafür, dass wir viele Aktivitäten des Alltags sprichwörtlich im "Handumdrehen" – also schnell und mühelos – erledigen können. Ein Orthopäde erklärt, wie sich Schmerzen im Handgelenk erfolgreich behandeln lassen und wann eine Operation notwendig wird. Darüber hinaus widmet sich die Sendung dem verbreiteten Phänomen des Schlafmangels und gibt Tipps für besseres Ein- und Durchschlafen.

Hauptsache gesund • Donnerstag, 13.12. • 21–21.45 Uhr • MDR