11.02.2020 Gesundheitsmeldung

Nasenspray nur in kleinen Dosen

Bei Schnupfen bringt ein Nasenspray Linderung. Doch es ist Vorsicht geboten.
Bei Schnupfen bringt ein Nasenspray Linderung. Doch es ist Vorsicht geboten.  Fotoquelle: Dusan Manic / GettyImages

Abschwellendes Nasenspray sollte nur über einen kurzen Zeitraum eingesetzt werden. Darauf weist der Deutsche Berufsverband der Hals-, Nasen- und Ohrenärzte hin. Zwar habe Nasenspray anders als Alkohol oder Drogen keine berauschende Wirkung, nach fünf bis sieben Tagen könne aber ein Gewöhnungseffekt auftreten.

Im schlimmsten Fall könne das Mit tel abhängig machen. Das gilt für Nasensprays mit abschwellender Wirkung. Das Positive an ihnen: Sie sorgen bei Schnupfen dafür, dass die Nase wieder frei wird, wenn die Schleimhäute ohne sie gar nicht mehr abschwellen. Werden sie aber über einen längeren Zeitraum genommen, können sie die Schleimhaut schädigen und die Geruchsfähigkeit mindern.

Der Verband empfiehlt deshalb, nach ein paar Tagen auf ein Spray mit Kochsalz umzusteigen. Hier bestehe auch keine Gefahr einer Abhängigkeit.


Quelle: rps

Das könnte Sie auch interessieren