Generell reinigen elektrische Zahnbürsten die Zähne besser als Handzahnbürsten – allerdings nur, wenn auch die Putzzeit gleich ist. In diesem Punkt sind sich Experten inzwischen einig. Doch welche Zahnbürste ist denn nun die richtige? Wir haben fünf sehr unterschiedliche Modelle unter die Lupe genommen und für Sie getestet.

Die Edle

Das Modell Sonicare DiamondClean gehört zum Premiumsegment von Philips. Die edle Verarbeitung der Bürste, die es in Schwarz, Weiß. Roségold und Amethyst gibt, überzeugt. Dazu bietet Philips für dieses Produkt ein Zahnputzglas, in dem sie kabellos (durch Induktion) geladen werden kann, sowie ein praktisches USB-Reise-Etui mit Ladefunktion für unterwegs.

Großer Vorteil der Bürste von Philips: Für sie sind verschieden große Aufsätze verfügbar, die es in jedem gut sortierten Drogeriefachmarkt gibt.

Weiterer Vorteil: Die Bürstenköpfe sind sehr schlank, das Erreichen der Backenzähne ist somit ein Leichtes. Darüber hinaus bietet die Sonicare fünf Putzprogramme, etwa für die Entfernung von Verfärbungen, das Aufhellen und Polieren der Zähne, eine sanfte Massage des Zahnfleischs oder ein Sensitiv-Programm.

Kleines Manko: Diese Programme lassen sich nicht einfach wählen, sondern müssen durch mehrmaliges Drücken des Power-Buttons angewählt werden. Dafür ist die Reinigungsleistung sehr gut – kein Wunder, bei 31000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Ein Sensor warnt, wenn mit zu viel Druck geputzt wird.

Sonicare Diamond Hersteller: Philips
Name: Sonicare DiamondClean
Typ: Schallzahnbürste
Akkulaufzeit: bis zu 3 Wochen
Preis (UVP): 229,90 Euro

Das Kraftpaket
Ebenfalls von Philips stammt die Sonicare FlexCare Platinum. Das Design ist eutlich robuster, die Aufsätze sind jedoch identisch.

Auch die FlexCare Platinum bietet mehrere Programme, die sich jedoch deutlich einfacher einstellen lassen: Der Nutzer kann zwischen drei Intensitäten wählen und aus drei Putzprogrammen ("Clean", "White" oder "Deep Clean") wählen. Intensitäten und Programme lassen sich beliebig kombinieren und vor dem Putzen bequem einstellen.  Mit 62000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute ist das Putzergebnis hervorragend, dazu warnt ein Sensor bei zu viel Druck.

Philips Sonicare FlexCare Platinum


Hersteller: Philips
Name: Sonicare FlexCare Platinum
Typ: Schallzahnbürste
Akkulaufzeit: bis zu 3 Wochen
Preis (UVP): 184,99 Euro


Die Smarte
Zwar arbeitet auch Philips an einer "smarten" Zahnbürste, diese soll jedoch erst im Herbst auf den Markt kommen. Oral-B dagegen ist schon so weit. Die "Genius 9000" kann mit einer Smartphone-App gekoppelt werden, um dem Nutzer Echtzeit-Feedback zu geben, beispielsweise mit einer Positionserkennung, damit auch alle Bereiche geputzt werden. Dafür wird das Smartphone mit einer Halterung am Spiegel befestigt und das Putzen durch die Kamera des Smartphones kontrolliert. Allerdings muss der Nutzer dafür einen Account bei Oral-B erstellen und der Übermittlung seiner Putzdaten zustimmen.
Schickes Merkmal: der "Smart Ring", der in verschiedenen Farben auch ein optisches Feedback gibt.
 

Oral-B Genius 9000


Hersteller: Oral-B
Name: Genius 9 000
Typ: elektrische Zahnbürste
Akkulaufzeit: bis zu 12 Tage
Preis (UVP): 299,99 Euro


Die Sanfte
Während die meisten elektrischen Zahnbürsten Schallzahnbürsten sind, hat die Firma Megasonex mit der M8 eine echte Ultraschallzahnbürste entwickelt. Sie reinigt mit einer Frequenz von 96 Millionen Luftschwingungen pro Minute, was Bakterien abtöten soll. Auffällig: Diese Schwingungen sind nicht zu spüren, weshalb das Putzgefühl mit der Megasonex ungewohnt, aber vor allem für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch oder nach frischen Zahn-Operationen geeignet ist. Zusätzlich kann die M8 noch mit 9000 oder 18000 Schallschwingungen putzen. Die Verarbeitung reicht nicht ganz an die der großen Hersteller heran und das Mundstück ist etwas dicker, dafür bietet Megasonex zusätzlich einen Zungenreiniger für die M8 an.
Kleiner Nachteil: Die Bürste ist derzeit nur online über www.smile-store.de erhältlich.

Megasonex Ultraschallzahnbürste


Hersteller: Megasonex
Name: M8
Typ: Ultraschallzahnbürste
Akkulaufzeit: bis zu 14 Tage
Preis (UVP): 144,90 Euro


Die Schicke

Etliche Zahnbürsten sind, was ihr Design angeht, nicht gerade Hingucker. Anders beim schwedischen Unternehmen Bruzzoni. Erhältlich in Schwarz oder Weiß überzeugen die Zahnbürsten mit edlem Design, dem die Verarbeitung nicht ganz gerecht wird. Ein echter Hingucker: die Induktions-Ladestation, auf die der Nutzer die Zahnbürste nur aufstellen muss.
Bei der Putztechnik setzt auch Bruzzoni auf einen rotierenden Bürstenkopf, der aber deutlich dicker geraten ist als bei Oral-B. Eine Zahnbürste für alle, denen ein Putzprogramm genügt, die dafür aber ihr Badezimmer optisch aufwerten wollen. Wichtig: Bürste und Ersatzbürsten sind nur online, etwa über www.estetica-muenchen.de erhältlich.

Bruzzoni

Hersteller: Bruzzoni
Typ: elektrische Zahnbürste
Akkulaufzeit: bis 10 Tage
Preis (UVP): 148 Euro