03.05.2021 Urlaub in Deutschland

Ein Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte mieten

Von Sarah Schneidereit
Für Familien bietet sich ein Urlaub im Ferienhaus an.
Für Familien bietet sich ein Urlaub im Ferienhaus an. Fotoquelle: picture-alliance/ dpa | Wolfram Steinberg

Urlaub am See ist eine Wohltat - egal, ob mit der Familie, dem Partner oder auch allein. Die Mecklenburgische Seenplatte ist das perfekte Reiseziel für alle, die direkt am See Ferienhäuser buchen möchten. Lesen Sie hier, was Sie als Gast vor Ihrem Mecklenburgische-Seenplatte-Urlaub über die Buchung von Ferienhaus, Ferienwohnung und Co. wissen müssen.

In welcher Region an der Mecklenburgischen Seenplatte kann ich besonders gut Ferienhäuser mieten?

Ein kleiner gemütlicher Bungalow im Ferienpark an der Müritz, eine eingerichtete Ferienwohnung in Pinnow bei Schwerin oder ein Land-Hotel in Dobbin-Linstow: Das Angebot an Unterkünften ist an der Mecklenburger Seenplatte wirklich groß, für jeden ist das Richtige vorhanden. Es kann helfen, sich zunächst auf eine Region festzulegen und dann dort das konkrete Angebot zu sichten.

Ein Überblick über beliebte Reiseziele am See:

Müritz: Die Müritz in Mecklenburg-Vorpommern ist der größte See Deutschlands. Im Osten grenzt an ihn der Nationalpark Müritz. Waren ist die größte Stadt an der Müritz. Aber nicht nur dort gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Auch in den Orten Rechlin, Gotthun, Sietow oder in der bunten Hafenstadt Röbel werden Urlauber auf der Suche nach dem perfekten Ferienhaus fündig.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Mecklenburg-Strelitz: Die Region Mecklenburg-Strelitz eignet sich für alle, die die Kombination aus Natur und Kultur lieben. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem die Burg Stargard und der Mirower See, der sich etwa elf Kilometer südöstlich des Südufers der Müritz befindet. Teil der Kulturregion Mecklenburg-Strelitz ist auch die Feldberger Seenlandschaft. Seit 2015 ist der Ortsteil Feldberg als Kneipp-Kurotz zertifiziert. Wer Wellness-Urlaub direkt am See buchen möchte, ist hier genau richtig.

Fleesensee: Auch der Fleesensee ist bei Urlaubern beliebt. Am Nordwestufer des Sees liegt beispielsweise die Gemeinde Silz, auch die Stadt Malchow hat Anteil an dem See. Untergöhren liegt ebenfalls direkt am Fleesensee, ein Ortsteil von Göhren-Lebbin bekannt durch die Ferien- und Freizeitanlage Land Fleesensee.

Plau am See: Der seit 1998 staatlich anerkannte Luftort Plau am See liegt rund 60 Kilometer von Mecklenburg-Vorpommerns Hauptstadt Schwerin entfernt. In Plau stehen mehr als 220 Einzeldenkmäler, zahlreiche Fachwerkhäuser prägen das Stadtbild. Der Plauer See bietet einige Badestellen an seinen hauptsächlich naturbelassenen Ufern. Das Nordufer des Plauer Sees steht jedoch unter Naturschutz.

Sternberger Seenlandschaft: Wer die Schönheit von Land und Natur genießen möchte, ist hier genau richtig. Seit 2005 gehört die Seenlandschaft zum Naturpark Sternberger Seenland. Der jüngste Naturpark Mecklenburg-Vorpommerns bietet eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt – perfekt für Natur-Liebhaber.

Krakower See: Der Krakower See liegt im Landkreis Rostock. Krakow am See ist der zweitälteste Luftkurort Mecklenburgs. Mit ihren zahlreichen romantischen Buchten und Inseln ist die Krakower Seenlandschaft eine der schönsten Regionen für Urlauber.

Wie mietet man ein Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man an die perfekte Ferienwohnung für den Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte kommt. Wer großen Wert auf eine fundierte Beratung und einen kompetenten Ansprechpartner legt, geht am besten ins Reisebüro seines Vertrauens. Die Mitarbeiter dort können auf individuelle Wünsche eingehen, kennen die Vorteile der einzelnen Urlaubsorte der Mecklenburger Seenplatte und haben einen guten Überblick über das Angebot an Ferienwohnungen und Hotels. Je detaillierter man seine Wünsche darlegen kann, desto besser wird einem im Reisebüro geholfen. Wer zum Beispiel eine Nichtraucher- oder eine barrierefreie Ferienwohnung sucht oder Wert auf W-Lan in der Unterkunft legt, sollte dies sofort mitteilen. Scheuen Sie sich auch nicht, den maximalen Preis pro Nacht zu nennen, den Sie bereit sind, pro Person auszugeben. Entsprechend kann die Suche nach dem perfekten Ferienhaus verfeinert werden.

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich das Suchen nach Angeboten auf eigene Faust im Internet. Es gibt zahlreiche Plattformen, auf denen in den Kategorien Ferienhaus, Ferienwohnung oder Hotel nach einer Unterkunft an der Mecklenburgischen Seenplatte gesucht werden kann. Der gewünschte Reisezeitraum kann genauso eingegeben werden wie die Zahl an Personen, die das Ferienhaus für ihren Urlaub am See nutzen wollen. Die entsprechende Trefferliste kann dann beispielsweise nach "Preis aufsteigend" sortiert werden, sodass gleich auf einem Blick erkennbar ist, welche Unterkunft am günstigsten ist. Aber Achtung: Es kommt nicht nur auf den Preis an. Wer im Urlaub keine Enttäuschung erleben und wirklich im schönen Haus am See wohnen möchte, achtet besser auf die Beschreibung der jeweiligen Ausstattung und schaut sich die Fotos der Unterkunft an. Ganz wichtig ist zudem, dass das Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte über einen seriösen Anbieter gebucht wird. Verlässliche Anbieter zeichnen sich beispielsweise dadurch aus, dass auf ihren Websites ein Impressum mit Name, Telefonnummer und Anschrift vorhanden ist. Auch Bewertungen anderer Urlauber sind erste Anhaltspunkte. Wenn eine Anzahlung verlangt wird, die höher als 20 Prozent des Preises ist, ist ebenfalls Vorsicht geboten.

Wer Hilfe benötigt bei der Suche nach dem perfekten Ferienhaus oder Hotel, kann sich im Zweifel auch an die Tourismusverbände der jeweiligen Region wenden. Diese können entweder direkt bei Fragen rund um die Buchung weiterhelfen oder aber die Anfrage entsprechend weiterleiten. Denn am Ende soll jeder sein Traum-Haus am See finden und einen entspannten Urlaub in der Region verbringen können. Der Weg dahin ist nur von Person zu Person verschieden.

Wann kann man am besten ein Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte mieten?

Je früher man sich für sein Ferienhaus, sein Hotel oder seine Ferienwohnung an der Mecklenburgischen Seenplatte entscheidet, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass es mit der Buchung klappt und nicht eine andere Person sich ausgerechnet die gewünschte Nacht für ihren Aufenthalt ausguckt. Deshalb: Sobald der Urlaub angemeldet ist, darf auch gerne schon gemietet werden. Wichtig ist nur, dass man bei der Buchung darauf achtet, dass man im Notfall sein Geld (größtenteils) erstattet bekommt, sollte es doch nicht mit dem Urlaub klappen. Die COVID-19-Pandemie hat eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig Reiserücktrittsversicherungen und Stornooptionen sind. Wer seine Ferienunterkunft nicht so weit im Voraus buchen kann, hat aber nicht unbedingt das Nachsehen: Last-Minute-Angebote lohnen sich oft genauso wie Übernachtungen außerhalb der Ferienzeiten, wenn der Preis pro Person pro Nacht teils stark reduziert wird.

Eignen sich Ferienhäuser an der Mecklenburgischen Seenplatte für Familienurlaube?

Ein Ferienhaus ist oft für Familien die bessere Alternative. Im Gegensatz zum Hotel hat man dort in der Regel mehr Platz für sich und ist unabhängiger. Der Preis ist ebenfalls oft niedriger. Familien sind in einer eigenen Ferienwohnung nicht abhängig von Essenszeiten und können so besser für sich planen. Ein Garten oder eine Terrasse sind weitere Pluspunkte für alle, die mit dem Nachwuchs in den See-Urlaub fahren wollen. Bei der Buchung kann zudem darauf geachtet werden, dass für die Eltern und die Kinder jeweils ein eigenes Schlafzimmer vorhanden ist. Manche Ferienwohnungen sind sogar mit gleich drei Schlafzimmern ausgestattet, sodass jede Person im Urlaub den nötigen Rückzugsraum erhält. Wer als Gast ein Beistellbett für den jüngsten Familiennachwuchs braucht, kann dies in der Regel bei der Buchung angeben oder mit dem Vermieter direkt besprechen.

Kann ich mein Haustier mit ins Ferienhaus an der Mecklenburgischen Seenplatte nehmen?

Die Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern bietet eine tolle Natur-Landschaft, die natürlich auch bestens für Spaziergänge mit dem Hund geeignet ist. Es spricht im Grunde also erst einmal nichts dagegen, den Vierbeiner mitzunehmen. Ob ein Ferienhaus aber hundetauglich ist und Hunde nicht verboten sind, ist selbstverständlich vor der Buchung abzuklären. Außerdem sollte man sich auch schon im Vorfeld schlau machen, wo man mit dem Hund vor Ort hin kann und wo es beispielsweise Naturschutzgebiete gibt.

Weitere Informationen interessante Texte für Ihren Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren