Vorsicht vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern: Sie lauern überall, auch in der vermeintlich schönsten Zeit des Jahres. Vor allem die Naivität einiger Menschen nutzen sie aus. Die Opfer sind Urlauber, die glauben, im vermeintlichen Paradies meinen es alle nur gut mit ihnen. Eine neue Ausgabe von Rudi Cernes "Aktenzeichen XY-Spezial" warnt deshalb vor den fiesen Maschen und gerissenen Täuschern.

Nicht selten öffnen Sprachbarrieren oder einfach nur Unwissenheit über den Straßenverkehr eines fremden Landes den Geldbeutel eines Urlaubers. In einem Filmbeitrag ist beispielsweise zu sehen, wie eine Familie aus Deutschland auf einer spanischen Autobahn angehalten wird. Zivilfahnder präsentieren ihnen einen Strafzettel. Doch die angeblichen Beamten sind Betrüger, der amtliche Bescheid ist ebenso falsch. Um weiteren Ärger zu vermeiden, zahlt die Familie.

Mag sein, dass es an der intensiven Sonne lag. Oder an den Glitzerfassaden Dubais. Geblendet von zur Schau gestelltem arabischen Luxus lassen sich zwei Frauen von ihrem Urlaubs-Veranstalter zu einer Schmuckfabrik fahren. Dabei sollten sie doch aus bereits zig-fach gezeigten Sendungen wissen, dass gerade in diesen vermeintlichen Manufakturen des Orients Gefahren lauern. Sie lassen sich von den gerissenen Verkäufern zum Kauf einiger Schmuckstücke überreden. Erst wieder zurück in der Heimat kommt das böse Erwachen. Die vermeintlich wertvollen Steine und Klunker entpuppen sich als bloßer Tand.


Quelle: teleschau – der Mediendienst