In Schweden war "Jordskott" ein echter Straßenfeger: Im Schnitt sahen 1,6 Millionen Zuschauer die erste Staffel der Serie – und das bei nur zehn Millionen Einwohnern. Die ungewöhnliche Mischung aus nordischer Kriminalgeschichte und düsterer Mystery kam offenbar an.

Die zweite Staffel spielt nun zwei Jahre nach den Ereignissen von damals: Nach den seltsamen Vorfällen im kleinen Ort Silverhöjd kehrt Ermittlerin Eva Thörnblad (Moa Gammel) zurück nach Stockholm. Doch vergessen kann sie nicht, was in Silverhöjd geschah.

Der Tod ihrer Tochter Josefine lastet noch immer schwer auf Eva. Als mitten in Stockholm ein Mann gefunden wird, der nahezu blutleer ist, aber noch lebt, begreift die Polizistin, dass der Horror noch nicht vorüber ist. Und der Parasit, der seit Evas Aufenthalt im Wald von Silverhöjd in ihr lebt, wird immer stärker.

ARTE zeigt die acht neuen Folgen von "Jordskott" in deutscher Erstausstrahlung im TV und als Stream in der Mediathek. Immer donnerstags stehen zunächst drei und schließlich noch zwei Episoden auf dem Programm.


Quelle: teleschau – der Mediendienst