Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!". In prisma sprechen die beiden über die neuen Folgen der Sendung und die abwechslungsreiche Arbeit vor der Kamera.

Besserwisser oder Klugscheißer?

Corrêa da Silva: Ich bin die Allesausprobiererin und eine bekennende Klugscheißerin. Das ist eine gute Mischung. Wenn ich etwas weiß, lasse ich das auch gerne raushängen.

Caspers: Was ist der Unterschied? Mir liegt das Derbe. Ich bin Klugscheißer.

Corrêa da Silva: Ralph weiß echt viel. Aber es stimmt: Lieber macht er den Klugscheißer.

Caspers: Wir schenken uns da nichts. Clari hält gut mit.

Was schätzen Sie an Clari?

Caspers: Sie hat Spaß an der Sache. Ich bin ja oft eher distanziert. Sie ist das Gegenteil. Clari bringt Farbe in die Sendung.

Corrêa da Silva: Ralph ist, wie er ist, er verstellt sich nicht. Er ist wahnsinnig witzig, sehr natürlich und authentisch und vor allem total unkompliziert.

Muss man, um diese Sendung zu machen, ein wenig schräg sein?

Caspers: Ich finde das alles ganz normal. Manchmal springe ich wie im TV auch zuhause unvermittelt rum. Ich verstecke mich hinter der Tür und warte, dass meine Leute nach Hause kommen – nur um sie zu erschrecken. "Hast Du sonst keine Hobbys?", hat mich mein Sohn erst letzte Woche gefragt.

Corrêa da Silva: Absolut, man muss schräg sein. Ich bin ein wenig verrückt, für jeden Spaß zu haben und mache viel "Schnulli" mit.

Gab es beruflich früher einen Plan B?

Caspers: Ursprünglich wollte ich Gesang studieren, war aber nicht gut genug. Und ich wollte Astronaut werden – hat aber auch nicht geklappt.

Corrêa da Silva: Ich habe schon als Kind die Kamera geliebt und für meine Eltern damals Sketche aufgeführt. Begonnen habe ich meine Karriere hinter der Kamera: Ich komme ja eher aus der redaktionellen Ecke, recherchiere, drehe und schneide selber.

Sie selbst sind mit "Wissen macht Ah!" aufgewachsen ...

Corrêa da Silva: Genau. Und jetzt ist es ein absolut cooles Gefühl, ein Teil dieser Sendung zu sein. Das ist krass. Echt krass! Manchmal muss man mich immer noch kneifen.

Schauen Ihre Kinder "Wissen macht Ah!"?

Caspers: Die dürfen eh nur das schauen, wo ich auftauche. Für sie ist Fernsehen gleich Vater!

Man hat ja eine gewisse Verantwortung, wenn die Eltern ihre Jüngsten bei Ihnen vor dem TV abgeben. Sehen Sie sich als Vorbild?

Corrêa da Silva: Natürlich. Ich gehe beispielsweise nur über rote Ampeln, wenn keine Kinder in der Nähe sind ...

Caspers: Ja, klar haben wir Vorbildcharakter. Ansonsten kann ich im Alltag mit Kindern vor allem Humor und Gelassenheit empfehlen.

Was sind die Themen der neuen Folgen?

Caspers: Die Sendung machen wir ja für uns, also damit vor allem wir daran Spaß haben. Aber ernsthaft: Wir beleuchten die digitale Welt, beschäftigen uns mit der Gattung der Pilze und gehen der Frage nach, warum man im Gesicht keine Gänsehaut bekommen kann.