Es gab Zeiten, da gehörte der Sonntagabend nur der Familie. Freilich ist das schon länger her. Und da ein Fernseher damals nicht so im Mittelpunkt stand, wurde zu Hause eben gespielt. Die Mutter, der Vater, die Kinder und vielleicht auch noch die Oma hatten gemeinsam Zeit für Halma, Schafkopf oder Monopoly. Mit dieser guten alten Tradition spielt nun die neue VOX-Reihe "Beat the Box".

In zunächst fünf geplanten Folgen bekommen Freunde, Paare oder Familien ein Überraschungspaket zugesendet. Ihre Aufgabe: Die jeweils vier Teams müssen die darin geforderten Herausforderungen mit Wissens- und Schätzfragen, Musikrätseln, Aktion- oder Geschicklichkeitsspielen möglichst bewältigen.

In der ersten Sendung zeigen unter anderem drei Kumpels aus dem Sauerland sowie das rheinische Seniorenpaar Achim und Marlies ihren Spielgeist. Auch "Promis" wie das schwule Vorzeige-Paar Matthias Mangiapane und Hubert Fella werden in der Reihe zu sehen sein. Für jede gewonnene Spielrunde erhalten die Teilnehmer 50 Euro für ihre Kasse. Dem besten Team winkt ein Gesamtgewinn von insgesamt 800 Euro.

Dieser Betrag klingt womöglich nicht nach der ganz großen Kasse. Doch Hauptsache: Es hat auch mal wieder Spaß gemacht an einem Sonntagabend. Die Frage ist, wie das ganze beim Publikum zu Hause auf der Couch ankommt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst