Schon in der ersten Staffel war die Serie "Big Little Lies" äußerst prominent besetzt: Unter anderem Reese Witherspoon und Nicole Kidman waren in den Hauptrollen der HBO-Produktion zu sehen. Jetzt verkündete der Sender für die kommende Runde eine Personalie, die es in sich hat: Meryl Streep wird den Cast ergänzen.

"Big Little Lies" erzählt von drei Müttern, die im Millionärsmilieu der kalifornischen Küstenstadt Monterey in einen mysteriösen Mordfall verwickelt werden. In den neuen Folgen soll Streep die Schwiegermutter der von Kidman gespielten Mutter spielen – eine Frau, die nach dem Tod ihres Sohnes in dem Städtchen auftaucht, um dort nach Antworten auf ihre Fragen zu suchen.

In der zweiten Staffel der Serie übernehmen Reese Witherspoon und Nicole Kidman neben den Hauptrollen auch die Produktion; für das Drehbuch ist erneut David E. Kelley verantwortlich. Während die erste Staffel noch auf einem Roman von Liane Moriarty ("Tausend kleine Lügen") basierte, sollen die neuen Folgen nun neuen, von Moriarty entwickelten Handlungssträngen folgen.

Neues gibt es bei der Regie: Nicht mehr Jean-Marc Vallée wird hinter der Kamera stehen, sondern Andrea Arnold. Die Britin hatte sich in den vergangenen Jahren mit Filmen wie "Fish Tank" und "American Honey" einen Namen als Autorenfilmerin gemacht und war mit ihren Produktionen mehrmals zum Filmfestival von Cannes eingeladen worden.

Wann die neuen Folgen zu sehen sein werden, gab HBO noch nicht bekannt. In Deutschland lief die erste Staffel bei Sky Atlantic HD im Pay-TV.


Quelle: teleschau – der Mediendienst