Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass sich der deutsche Hollywood-Superstar Daniel Brühl auch auf eine Streamingserie einlassen würde. Ab 19. April 2018 ist es nun so weit: In der Netflix-Produktion "The Alienist" verkörpert der 39-Jährige den früheren Kriminalpsychologen Laszlo Kreizler, der sich im 19. Jahrhundert den damals noch unerforschten psychischen Störungen widmet und sich mit Hilfe seiner Forschungen auf die Jagd nach einem Serienmörder begibt.

Begleitet wird Brühl von zwei weiteren Stars: An der Seite von Luke Evans als Kreizlers Kollege John Moore und Dakota Fanning als ehrgeizige Polizei-Sekretärin Sara Howard, will er den bestialischen Mörder finden, der Ritualmorde an Jungen begeht. Ein erster Trailer zur zehnteiligen Miniserie, die komplett auf Netflix abrufbar sein wird, verriet nun das Startdatum in Deutschland.

Der historische Psychothriller, der im New York City des Jahres 1896 angesiedelt ist, basiert auf der gleichnamigen preisgekrönten Romanvorlage von Caleb Carr. Auch Brühl äußerte sich zu seiner Darstellung des Psychokriminalisten mit Melone und Stock: "Ich empfand es als besondere Ehre, einen solch fesselnden und ausgefeilten Charakter zu spielen. Caleb Carr hat eine faszinierende Welt voller Intrigen und Komplexität geschaffen."


Quelle: teleschau – der Mediendienst