Überraschung für den Bachelor: RTL-Gockel Daniel Völz darf sich in der dritten Folge der Kuppel-Show auf zwei neue Kandidatinnen freuen. Eine von ihnen: Christina Braun. Das "Playmate" hat bereits an der ProSieben-Show "Kiss Bang Love" teilgenommen – und für einen kleinen Eklat gesorgt.

Schock, schwere Not! Mitten in der laufenden "Bachelor"-Staffel schleust RTL zwei neue Bewerberinnen in die Ladys-Villa. Samira, 23, Barkeeperin aus München, und Christina, 28, aus der Nähe von Koblenz, platzen in der am Mittwoch (24.01., 20.15 Uhr) ausgestrahlten Folge als Überraschungsgäste in die Pool-Party mit dem begehrten Junggesellen Daniel Völz. Nicht nur die Konkurrentinnen und der "Bachelor" selbst reiben sich da verwundert die Augen – auch den Zuschauern dürfte es so gehen. Umso mehr jenen, denen das Gesicht von Neuzugang Christina bekannt vorkommt.

"Nimm jetzt hier die Kamera weg!"

Die junge Dame, die sich als freiberufliches Model vorstellt, bringt außer ihren spärlich verhüllten Reizen einschlägige Reality-TV-Erfahrung mit. Vergangenes Jahr nahm sie an der ProSieben-Show "Kiss Bang Love" teil, einer dem "Bachelor" nicht unähnlichen Dating-Variante. Mit dem Unterschied, dass der liebeshungrige Junggeselle seine Bewerberinnen mit verbundenen Augen beim "Kennenlernen" der Reihe nach küsst. Für Christina Braun, so der vollständige Name, ging die Übung schief, und sie endete mit einem kleinen Eklat.

"Wer im 'Playboy' ist und nicht küssen kann ... Das ist schon scheiße!", lästerte damals eine Mitbewerberin. "Da ist was nicht richtig gelaufen", protestierte dagegen Christina und legte sich mit ProSieben an. "Ihr wollt euch hier nur mit einem Playmate schmücken! Das geht gar nicht!", polterte die damals 27-Jährige – und fuchtelte Richtung Kameramann. "Nimm jetzt hier die Kamera weg!", motzte das beleidigte Häschen und zog ab, ohne sich zu verabschieden.

Playmate im September 2017

Das mit dem Playmate war indes nicht gelogen. Christina Braun war im deutschen "Playboy" das Playmate im September 2017. Gegenüber dem Magazin beschrieb sich die Katzen- und Motorradliebhaberin als "treue Seele", warnte aber auch: "Ich brauche eine lange Leine, das heißt: viel Freiraum. Und ich provoziere gern. Damit muss mein Zukünftiger klarkommen." Ob sie mit diesen Eigenheiten beim "Bachelor" punkten konnte, erfahren RTL-Zuschauer wie gehabt zur Mittwochsprimetime.


Quelle: teleschau – der Mediendienst