Deutsche Erfolgsproduktion

Netflix-Serie "Biohackers" bekommt eine zweite Staffel

Wer das Ende von "Biohackers" gesehen hat, wird von dieser Nachricht nicht überrascht sein: Die deutsche Netfix-Serie wird mit einer zweiten Staffel fortgesetzt.

Seit gerade einmal einer Woche ist die Serie "Biohackers" auf Netflix verfügbar. Nun verspricht der Streaming-Dienst Nachschub: Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel des deutschen Originals sollen noch in diesem Jahr in Freiburg und München beginnen.

Christian Ditter, der Showrunner, Regisseur und Autor von "Biohackers", freut sich über die Fortsetzung seiner Serie: "Großartig, dass es mit Biohackers weitergehen wird", so Ditter laut einer Pressemitteilung von Netflix. Weiter erklärt er: "Thematisch wird sich auch die zweite Staffel mit moralischen und ethischen Fragen rund um die Themen Biohacking und Genom-Editierung befassen."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Biohackers" erzählt von Mia (Luna Wedler), die ein Medizinstudium an der Universität Freiburg beginnt. Dort angekommen, will sie das Vertrauen der Professorin Tanja Lorenz (Jessica Schwarz) gewinnen. Die Wissenschaftlerin gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der synthetischen Biologie, also der Veränderung menschlicher Gene mit dem Ziel der Verminderung von Krankheiten. Außerdem verbindet sie und Mia ein traumatisches Erlebnis. Über Lorenz' Assistenten Jasper (Adrian Julius Tillmann) möchte Mia an Lorenz herankommen. Doch schon bald muss sich Mia entscheiden zwischen Rache und Schutz, Liebe und ihren Prinzipien.

Die erste Staffel "Biohackers" ist seit dem 20. August auf Netflix verfügbar.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren