Er blieb am  Sonntag zwar wegen familiärer Verpflichtungen der Zeremonie fern, obwohl er als Bester Nebendarsteller für seine Rolle in "Once Upon a Time ... in Hollywood" ausgezeichnet wurde. Ein paar Dankesworte ließ Brad Pitt dem Publikum der BAFTA Awards dennoch zukommen – und witzelte darin über die beiden aktuell wichtigsten britischen Themen: Brexit und Megxit.

Alljährlich findet die Verleihung der British Academy Film Awards in der Londoner Royal Albert Hall statt. Der perfekte Ort und Moment für ein paar charmante Scherze in Richtung Großbritannien, dachte sich wohl Brad Pitt und ließ seine Rede von Co-Star Margot Robbie verlesen. Anspielend auf den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar schrieb Pitt: "Hey Großbritannien, ich habe gehört, dass du gerade erst Single geworden bist. Willkommen im Club. Ich wünsche dir alles Gute für die Scheidungsvereinbarung, bla bla bla."

Vor den Augen und Ohren von BAFTA-Präsident Prinz William und seiner Frau Kate, die im Publikum saßen, konnte der 56-Jährige sich auch einen Seitenhieb in Richtung Megxit nicht verkneifen: "Ich danke der Academy für diese extreme Ehre und werde diesen Award 'Harry' nennen. Ich freue mich schon darauf, ihn nach Amerika zurückzubringen." Er spielte damit auf Harrys und Meghans Abnabelung vom Königshaus in Richtung Kanada an. Prinz William und Kate reagierten amüsiert, lächelten und klatschten – wenn auch etwas verlegen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH