Erst Hobbybäcker, dann Promis, nun Profis: Bei SAT.1 waren diesmal in "Das große Backen - Die Profis" echte Experten am Werk. Und sie traten diesmal außerdem nicht alleine, sondern in Zweierteams an. Insgesamt sechs Teams mit je zwei Konditoren hofften auf den Sieg. 

Wer ist raus? Wer ist weiter? Wer hat gewonnen?

In vier Folgen müssen die Teams je zwei Challenges absolvieren: Während in der Miniatur-Challenge makellose, erstklassige Törtchen hergestellt werden sollen, verlangt die Schaustück-Challenge den Konditoren beim Zaubern von imposanten Meisterwerken kreative Höchstleistungen ab. Nach jeder Folge muss ein Team gehen, bis im Finale nur noch drei Teams übrigbleiben. 

FOLGE 4 - FINALE

Es wird das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Team Gelb (Tamara und Max) und Team Grün (Miriam und Sven). Team Lila (Sarah und Vera) ist schon nach der ersten Aufgabe abgeschlagen. Dabei sollten Schokoladen-Miniaturtörtchen den beiden Schoko-Expertinnen eigentlich liegen. Die beiden Favoriten indes trennt nach der ersten Aufgabe nur ein Punkt. Die Entscheidung über den Sieg bei "Das große Backen - Die Profis" fällt also in der allerletzten Aufgabe. Diesmal müssen die Duos ein Schaustück zum Thema "Unter dem Meer" kreieren. Team Gelb überzeugt bei der Optik, Tamara und Max haben sogar einen sprudelnden Brunnen in ihre Kreation eingebaut. Team Grün punktet beim Geschmack. Am Ende setzt sich Team Gelb mit Tamara und Max auch in der Schaustück-Challenge knapp durch und holt sich so den Gesamtsieg. Das Siegerteam darf sich über den goldenen Cupcake und 10.000 Euro freuen. Bitter für Miriam und Sven: Sie hatten in allen anderen Folgen die Nase vorn, nur im Finale reicht es nicht.

Die Punkte im Finale:

  1. Tamara und Max: 30+27 = 57
  2. Miriam und Sven: 29+26 = 55
  3. Sarah und Vera: 16+23 = 39

FOLGE 3

Als erste Aufgabe stehen zwei Variationen von Schwarzwälder Kirschtorte auf dem Programm. Die Jury ist begeistert von den Miniatur-Torten in Kirschenform von Sven und Miriam. "Porno, einfach sensationell", sagt Christian Hümbs. In der Schaustück-Challege sind diesmal Comic-Superhelden gefragt. Von Black Panther, Hulk und den Avengers reichen die Kreationen. Mit ihrem Avengers-Universum holen Christina und Riccarda zwar mehr Punkte als Tamara und Max und genauso viele wie Sarah und Vera, wegen der schlechtesten Punktzahl in der ersten Aufgabe müssen die beiden aber trotzdem gehen. Bis auf die Überflieger Sven und Miriam ist das Feld diesmal aber sehr nah beieinander. Im Finale stehen Sven und Miriam, Max und Tamara sowie Sara und Vera.

Die Punkte der dritten Folge:

  1. Miriam und Sven: 26+28 = 54
  2. Tamara und Max: 25+22 = 47
  3. Sarah und Vera: 22+24 = 46
  4. Raus -> Riccarda und Christina: 20+24 = 34

FOLGE 2

Ein Minitatur-Törtchen mit "Suprise Inside", also einem besonderen Kern, sollen die verbliebenen Duos diesmal backen. Besonders gut gelingt das Tamara und Max, die Tannenzapfen-Törtchen zaubern und dafür von der Jury die perfekte Punktzahl von 30 bekommen. Auf dem letzten Platz landen Jessica und Isabella, die es auch in der zweiten Challenge nicht besser machen. Als Schaustück zum Thema "Haute Couture" liefern sie einen Hut mit Hutschachtel ab und kassieren dafür harsche Kritik von der Jury. "Was haben die neun Stunden lang gemacht?", fragt Günther Koerffer. Und Bettina Schliephake-Burchardt meint: "Wenn wir sowas in der Gesellenprüfung abgeliefert hätten, hätten wir richtig Ärger bekommen." Beeindruckt zeigen sich die Juroren dagegen vom Schaustück von Miriam und Sven, die sich immer mehr als Favoriten herauskristallisieren.

Die Punkte der zweiten Folge:

  1. Miriam und Sven: 28+30 = 58
  2. Tamara und Max: 30+26 = 56
  3. Sarah und Vera: 19+21 = 40
  4. Riccarda und Christina: 17+18 = 35
  5. Raus -> Isabella und Jessica: 11+9 = 29

FOLGE 1

Zum Auftakt müssen die Teams Miniaturtörtchen zum Thema Mango backen. In dieser Aufgabe schneiden Tamara und Max am besten ab. Cosima und Martin erleben ein Debakel, ihre Törtchen zerfallen. Sie landen damit auf dem letzten Platz. Doch es gibt ja noch eine zweite Aufgabe: ein Schaustück zum Theme "Zirkus". Hier schneiden die Pechvögel besser ab, doch es reicht trotzdem nicht ganz zum Weiterkommen. Den Tagessieg sichern sich indes Miriam und Sven, die nach Platz zwei bei den Miniatures ein Zirkus-Schaustück "zum Niederknien" (Christian Hümbs) zaubern.

Die Punkte der ersten Folge:

  1. Miriam und Sven: 26+28 = 54
  2. Tamara und Max: 28+25 = 53
  3. Isabella und Jessica: 20+11 = 31
  4. Sarah und Vera: 13+16 = 29
  5. Riccarda und Christina: 18+10 = 28
  6. Raus -> Cosima und Martin: 8+19 = 27

Teams und Kandidaten

Team Rot – Cosima (29) und Martin (28): Die beiden haben in Berlin eine eigene Konditorei. Kennengelernt haben sie sich 2014 beim Meisterkurs der Konditoren-Innung. Beide sind Konditoreimeister, Cosima wurde sogar als "Beste Konditormeisterin des Jahrgangs 2014" und "Bundesbeste Speiseeisherstellerin 2014" ausgezeichnet.

Team Lila – Sarah (32) und Vera (33): Sie sind die Schoko-Experten in der Sendung. Sarah ist Schokoladen-Sommelière und kann am Geschmack erkennen, woher die Schokolade kommt und was darin enthalten ist. Vera ist Chocolatière.

Team Schwarz – Isabella (56) und Jessica (25): Isabella verträgt kein Gluten und nahm die Dinge selbst in die Hand. Die Pâtissière ist Inhaberin von fünf Geschäften von "Isabellas glutenfreie Pâtisserie", in der neben glutenfreien auch laktosefreie und vegane Köstlichkeiten hergestellt werden. Konditormeisterin Jessica arbeitete bereits am renommierten Bayerischen Hof in München.

Team Blau – Riccarda (26) und Christina (28): Riccarda hat schon als Chef-Pâtissière für den Bundestag gearbeitet und somit auch Angela Merkel mit Törtchen vrewöhnt. Heute betreibt sie ihr eigenes Café in ihrem Heimatdorf Ketzür. Teamkollegin Christina ist ausgebildete Köchin und Konditorin und gibt Koch- und Backkurse.

Team Grün – Miriam (29) und Sven (35): Die beiden sind nicht nur bei "Das große Backen" ein Team, sondern auch im Privatleben. Sie waren schon "Deutscher Meister im Konditorenwerk" und haben eine eigene Pâtisserie in Karlsruhe.

Team Gelb – Tamara (25) und Max (23): Auch diese zwei sind privat ein Paar. Sie ist "Vizeweltmeisterin der Jungkonditore 2018", er ist der Leiter der Pâtisserie der elterlichen Konditorei. Obwohl sie sich schon seit ihrem ersten Ausbildungstag kennen, hat es zwei Jahre gedauert, bis die Funken sprühten.

Die Jury

Tortendekorateurin Bettina Schliephake-Burchardt und den mehrfach zum "Pâtissier des Jahres" gekürten Christian Hümbs kennen die Zuschauer schon von anderen Ausgaben von "Das große Backen". Sie bekommen diesmal Unterstützung von Günther Koerffer. Er ist Hofkonditor und hat die höchste royale Torte der Welt für die Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und ihrem Mann Daniel gebacken. "Die Norweger haben mir bis heute noch nicht verziehen, dass ich ihre Hochzeitstorte geschlagen habe", sagt der 65-Jährige lachend. Der gebürtige Rheinländer ist vor vierzig Jahren nach Skandinavien ausgewandert. Günther Koerffer war fünf Jahre lang Weltpräsident der Konditoren, ist Vizepräsident für die europäischen Bäcker und blickt auf jahrelange Erfahrungen als Juror in Weltklasse-Wettbewerben der Konditorei zurück. 

Moderatorin

Moderiert wird auch "Das große Backen – die Profis" von Backexpertin Enie van de Meiklokjes. Die Moderatorin, die 2017 bei "Das große Backen" eine Babypause eingelegt hatte, ist selbst leidenschaftliche Bäckerin und hat auch schon Bücher mit Rezepten veröffentlicht.

Rezepte

Die Rezepte von "Das große Backen" stellt SAT.1 nach der Sendung auf seiner Internetseite zur Verfügung. Bei den Profis dürfte das Nachmachen allerdings eine große Herausforderung sein.


Quelle: areh