"Junge Liebe"

"Der Ranger – Paradies Heimat": Fallensteller und große Gefühle

von Hans Czerny

Ranger Jonas (Philipp Danne) muss in einem neuen Film der ARD-Reihe nicht nur Tiere vor Wilderern, sondern auch ein junges Glück schützen.

ARD
Der Ranger – Paradies Heimat: Junge Liebe
Drama • 22.01.2021 • 20:15 Uhr

Wilderer in den Wäldern des Elbsandsteingebirges; Der Schreck sitzt tief, als Jonas Waldek (Philipp Danne), der Nationalpark-Ranger, von einer Schlinge kopfüber emporgezogen wird! Freche Fallensteller verunsichern die Gegend. Viel Zeit bleibt jedoch für Jonas in der fünften Folge der sächsischen Heimatserie "Der Ranger – Paradies Heimat" (Regie: Imogen Kimmel) nicht, um die Wilderer zu schnappen. Tief im Wald stößt Jonas auf eine einsame Hütte, in der sich zwei junge Menschen in Erwartung eines Babys einzurichten gedenken. Jonas erkennt sofort, dass hier die wahre Liebe wohnen wird.

Teenager Lena Mendel (Fine Sendel) ist im achten Monat schwanger. Ihre Mutter (Inka Friedrich) sorgt sich um die Zukunft der Tochter und setzt sich bereits mit dem Gedanken auseinander, das Kind nach der Geburt adoptieren zu lassen. Schließlich hat Julian, der Vater des Kindes (Jonathan Lade), gerade die Mechatroniker-Lehre geschmissen und auch schon allerlei kleinere Straftaten hinter sich. Höchste Zeit also für den Ranger, vermittelnd in die bedrohte Mutter-Tochter-Beziehung einzugreifen, zumal sich der aufkeimende Verdacht auf Wilderei bei Julian als durchaus unbegründet erweist.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Aber auch der Wildpark-Ranger selbst braucht dringend moralische Hilfe – nicht nur, dass seine Beziehung zu Freundin Emilia (Liza Tzschirner) stark gefährdet ist, weil die nochmal mit ihrem Ex geschlafen hat – er muss in dieser Folge auch erfahren, dass ausgerechnet der ehemalige Feind der Familie, Karl Nollau (Matthias Brenner), sein leiblicher Vater ist. Verwirrende Gefühle, quer duch alle Generationen.

Da ist ein bisschen viel Seifenoper auf einem Fleck versammelt. Andererseits hat sich nun Jonas, der Wildpark-Ranger in der fünften Folge der 2018 gestarteten Heimatserie endlich eingegroovt. Im steten Gezerre zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen finden die großen Gefühle endlich ein warmes Plätzchen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren