Die Deutsche Telekom hat sich die Rechte an der Fußball-Europameisterschaft 2024 gesichert. Das gab das Unternehmen am Mittwoch in München bekannt. Bereits im September hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über den möglichen Deal berichtet. Demnach hat die Telekom das Komplettpaket von 51 Spielen erworben; gezeigt werden sollen alle Partien bei MagentaTV und MagentaSport.

"Wir werden alles tun, damit die Heim-EM zu einem Fest für die Fans wird und alle dabei sein können", lässt sich Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom, in einer Mitteilung zitieren. "Wir werden unser technisches Knowhow nutzen, um allen Zuschauern ein einmaliges und innovatives Fußballerlebnis zu bieten."

Allerdings verhindert der Rundfunkstaatsvertrag, dass die Europameisterschaft komplett hinter der "Pay Wall" verschwindet. Laut Vertrag müssen alle Spiele mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft sowie das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Finale unverschlüsselt ohne Extrakosten für den Zuschauer angeboten werden. Deshalb will die Telekom diese Spiele an Free-TV-Sender sublizensieren. Allerdings könnten in diesem Fall auch Privatsender wie etwa RTL zum Zuge kommen. Dass überhaupt ein Spiel der Heim-WM 2024 in ARD und ZDF zu sehen sein wird, ist also keineswegs sicher.


Quelle: teleschau – der Mediendienst