So schnell kann es gehen: Noch performt "The Voice"-Talent Christina Emmanuela Santoso in den Battles der ProSieben/SAT.1-Show, doch in Indonesien ist die 18-Jährige schon jetzt ein Star. Während sie hierzulande von der Jury beklatscht wird, feiern die Medien in ihrem Geburtsland die Sängerin für ihren Erfolg im deutschen Fernsehen: "Mach uns stolz! 'The Voice of Germany'-Talent Claudia aus Cirebon bringt vier Coaches zu Standing Ovations", heißt es da, oder: "Das Mädchen aus Cirebon, das die deutschen 'The Voice'-Coaches in Erstaunen versetzte".

In ihrem Heimatort Cirebon wird Claudia als "goldene Stimme" verehrt, sogar große Public-Viewing-Events werden organisiert, bei denen die Fans mitten in der Nacht "The Voice of Germany" schauen. Auf YouTube wurde das Video mit ihrer Performance von "Never Enough" millionenfach geklickt. Kein Wunder, dass auch indonesische Influencer die junge Musikstudentin zum Interview treffen wollen. Claudia freut sich über den Rummel: "Die Reaktionen in meiner Heimat sind erstaunlich! Ich hätte niemals gedacht, dass mein Auftritt bei 'The Voice of Germany' dort so sehr gehypt wird! Natürlich freu' ich mich darüber, und hoffentlich kann ich sie auch in der nächsten Runde überzeugen!"

Beweisen kann sich die Sängerin schon am Donnerstag, 24. Oktober, ab 20.15 Uhr, in der letzten Runde der Battles auf ProSieben. Ihr Coach Alice Merton hat sich für die talentierte Indonesierin etwas Besonderses ausgedacht: "Claudia hat mich in ihrer Blind Audition zum Weinen gebracht. Deshalb dachte ich, braucht es mindestens zwei Personen, die gegen sie antreten werden. Mit Felix und Emma hat sie auf jeden Fall Konkurrenz!"


Quelle: teleschau – der Mediendienst