Jella Haase und Max von der Groeben schafften mit den "Fack ju Göhte"-Filmen ihren großen Durchbruch. In dem Netflix-Entführungsdrama "Kidnapping Stella" zeigen sie ein anderes Gesicht. Nun gibt es den ersten Trailer.

Was machen die beliebten Charaktere aus "Fack ju Göhte" eigentlich nach dem Schulabschluss? Hoffentlich nicht das, was ihre Darsteller in "Kidnapping Stella" veranstalten: Für den deutschen Netflix-Film, der ab 12. Juli bei dem Streamingdienst abrufbar ist, kamen die "Fack ju Göhte"-Stars Jella Haase und Max von der Groeben (alias Chantal und Danger) wieder zusammen vor die Kamera. 

Ein erster Trailer des ganz und gar nicht lustigen Entführungsdramas, zeigt nun, wie actionreich und düster der Film wirklich wird. "Voll süß, dass Chantal und Danger nach dem Abi noch Freunde geblieben sind", witzelte ein Youtube-User in den Kommentaren unter dem Trailer.

Jella Haase spielt darin Stella, eine junge Frau aus reichem Elternhaus. In der Hoffnung auf viel Lösegeld wird sie von den beiden Kidnappern Vic (Clemens Schick) und Tom (Max von der Groeben) mitten am Tag entführt und fortan in einer Wohnung gefangengehalten. Um zu zeigen, dass es ihnen mit der Erpressung ernst ist, beginnen sie Stella sogar zu foltern. Doch die Industriellentochter weiß sich zu wehren – und setzt alles daran, sich der Opferrolle zu entziehen. So sehr, dass der Plan der Entführer zu platzen droht.


Quelle: teleschau – der Mediendienst