Nach nur zwei Folgen wird die Dating-Show "Schlager sucht Liebe" bei RTL ins Vormittagsprogramm verschoben. Nun hat sich Moderatorin Beatrice Egli dazu geäußert. Ihre Fans stehen trotzdem hinter ihr.

In ihrer Kuppel-Show "Schlager sucht Liebe" will Beatrice Egli Schlagersängerinnen und -sänger zur großen Liebe verhelfen. Nun wurde die Vorabend-Sendung aufgrund schlechter Quoten nach gerade mal zwei Folgen auf einen anderen Sendeplatz verlegt. Über Facebook äußerte sich Egli jetzt zu dem TV-Flop: "Als ich gebeten wurde, 'Schlager sucht Liebe' als Moderatorin zu begleiten, habe ich das mit großer Freude getan. Da es für dieses Format jedoch nicht genügend Publikum gibt, wurden die weiteren Folgen auf Sonntags, 11 Uhr verschoben. Ich drücke nun allen Verantwortlichen und dem Format auf dem neuen Sendeplatz ganz fest die Daumen."

Im Netz teilten sich die Meinungen zu dem Format. "Hat mir nicht gefallen, kam einfach nicht glaubwürdig rüber", schrieb eine Facebook-Nutzerin. Vielen anderen wiederum gefiel die Sendung. "Ich verstehe es auch nicht. Tausendmal besser als 'Schwiegertochter gesucht'. Man muss einem neuen Format doch erstmal die Chance geben, sich zu entwickeln", meinte ein Facebook-Nutzer. Manche kritisierten die Menge der Kuppel-Shows: "Es gibt zu viele Kuppelshows, früher waren es Talkshows bis zum Abwinken, dann kamen Gerichtshows... Irgendwann ist es einfach nur noch langweilig... Mit Dir hat es nichts zu tun", munterte eine Nutzerin auf.

Die meisten ihrer Fans gaben der beliebten Schweizerin selbst keine Schuld. Eine Facebook-Nutzerin schrieb: "Du hast die Sendung gut gemacht, aber du warst nur fünf Minuten dabei, und die anderen interessieren mich nicht." Eine weitere schrieb: "Mein Fall war es leider auch nicht. Du warst viel zu wenig zu sehen, und ich denke, dass es vielleicht mehr Leute angeguckt hätten, wenn in jeder Folge ein Promisingle zu sehen gewesen wäre."

Die erste Folge, die am 16. Juni ausgestrahlt wurde, wollten gerade mal 1,55 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum) sehen, während zum Vergleich im Durchschnitt über fünf Millionen Zuschauer das RTL-Erfolgsformat "Bauer sucht Frau" regelmäßig schauen. Auch die zweite Folge brach gewaltig ein: nur noch 1,04 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum) schalteten ein.

Die verbliebenen Folgen werden nun sonntags ausgestrahlt: die dritte am 30. Juni, 11.05 Uhr, die vierte am 7. Juli, 11.50 Uhr, die fünfte am 14. Juli, 11.05 Uhr, und die sechste am 21. Juli, 11.40 Uhr. Allerdings wird es "Schlager sucht Liebe" auch da schwer haben: Zur gleichen Zeit läuft im Ersten "Immer wieder sonntags" und im ZDF "Bares für Rares" vor dem "ZDF-Fernsehgarten".


Quelle: teleschau – der Mediendienst