Erschossen im Tonstudio

Mord an Run-DMC-Mitglied Jam Master Jay nach 18 Jahren aufgeklärt

Es war einer der mysteriösesten Todesfälle der Musikwelt: Am 30. Oktober 2002 wurde der HipHop-DJ Jam Master Jay in seinem Tonstudio im New Yorker Stadtteil Queens erschossen. Nach 18 Jahren glaubt die Polizei nun, die Täter gefunden zu haben.

Am Montag teilten die Behörden Medienberichten zufolge mit, dass es sich bei den Beschuldigten um Ronald Washington und Karl Jordan handle. Demnach ereignete sich der Mord im Streit um einen Drogendeal. Laut der Gerichtsakten soll Washington mit einer Pistole herumgefuchtelt und den Anwesenden befohlen haben, sich auf den Boden zu legen. Anschließend soll er auf den Musiker geschossen haben. Die Nachrichtenagentur AP berichtet zudem, dass Washington bereits in den Tagen vor der Tat bei Jam Master Jay gewohnt haben soll. Warum Jay das zuließ, sei unklar, schließlich soll Washington bereits einige Jahre zuvor in den Mord an Randy Walker, einem engen Mitarbeiter des verstorbenen Tupac Shakur, verwickelt gewesen sein.

Inzwischen sei einer der Männer verhaftet worden. Der zweite sitzt bereits eine Gefängnisstrafe wegen eines anderen Vergehens ab. Polizeichef Dermot Shea erklärte: "Die heutige Anklage zeigt, dass keine Zeitspanne das Engagement unserer NYPD-Ermittler, der beteiligten Strafverfolgungsbehörden und Ankläger der US-Staatsanwaltschaft für Ost-New-York im Streben nach Gerechtigkeit zunichtemachen kann."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Der Mord an dem damals 37-jährigen Jason Mizell, wie Jam Master Jay mit bürgerlichem Namen hieß, war lange einem "Rap-Krieg" zwischen der West- und der Ostküste der USA zugerechnet worden. Mizell hinterließ seine Frau Terri und drei Kinder.

Run-DMC wurden für Hits wie "It's Tricky", "Christams in Hollis" und das Cover "Walk This Way" von Aerosmith bekannt. In den USA gelten sie ferner als Wegbereiter des Hip-Hops. Neben Jason "Jay" Mizell zählten Joseph "Run" Simmons und Darryl "DMC" McDaniel zu den Mitgliedern. Nach dem Tod ihres Kollegen waren beide als Solo-Musiker aktiv. 2009 wurde die Band Run-DMC Band in die "Hall of Fame" aufgenommen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren