"Medizinisches Phänomen"

Oliver Pocher und Amira: keine Antikörper nach Corona-Infektion

Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira hatten sich Ende März mit dem Coronavirus infiziert. Doch obwohl sie die Krankheit mittlerweile besiegt haben, konnten bei beiden keine Antikörper nachgewiesen werden.

Sie war eine der ersten Prominenten, die ihre Erkrankung publik machte: Ende März hatte sich Amira Pocher mit dem Coronavirus infiziert. Auch ihr Ehemann Oliver Pocher wurde daraufhin positiv getestet. Inzwischen haben die beiden ihre Quarantäne zwar überstanden, weisen aber überraschenderweise dennoch keine Antikörper auf. Dies erzählte der 42-jährige Comedian laut RTL am Rande von Dreharbeiten.

Sie seien ein "medizinisches Phänomen", meinte Pocher gegenüber der RTL-Moderatorin Frauke Ludowig. "Da weiß auch keiner, wie das passiert. Wir haben kein Corona mehr, aber auch keine Antikörper und irgendwie ist es sehr kurios gerade." Obwohl sie sich theoretisch erneut mit dem Virus infizieren könnten, bleibt das Paar aber erstmal entspannt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren