28.04.2020 Finale der SAT.1-Show

"Promis unter Palmen": Claudia Obert und Désirée Nick plötzlich Freundinnen

von Antje Rehse

In den ersten Folgen von "Promis unter Palmen" zofften sich Kabarettistin Désirée Nick und Society-Lady Claudia Obert wie die Kesselflicker, "La Nick" wurde sogar handgreiflich. Doch im Finale laufen sie Arm in Arm ein. 

"Was ist denn da los?", fragen sich bei diesem Bild sicher viele Zuschauer. Und was machen die beiden überhaupt im Finale, schließlich sind sowohl Claudia Obert als auch Désirée Nick schob ausgeschieden bzw. in Oberts Fall freiwillig ausgestiegen? Die Antwort auf die zweite Frage ist einfach: Bevor der Sieger gekürt wird, kommt es zum großen Wiedersehen mit allen Kandidaten von "Promis unter Palmen". Neben Claudia Obert und Désirée Nick sind auch Ronald Schill, Eva Benetatou und Ennesto Monté mit von der Partie. Sie haben sich zwischenzeitlich ein paar schöne Tage im Hotel gemacht.

Doch warum geben sich die trinkfeste Claudia und die spitzzüngige Désirée so harmonisch? "Die besten Freundinnen sind doch jene, mit denen man mal ordentlich zanken kann", erklärt "La Nick". Sie trägt zur Feier des Tages sogar ein Kleid aus der Kollektion von Claudia Obert! Schon als beide noch in der Villa lebten, hatte Désirée zu ihrem Zoff mit Claudia gesagt: "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich."

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Ohne Désirée und Ronald Schill war es für Claudia Obert in der Promi-Villa dagegen ziemlich einsam geworden. Die anderen verbliebenen Kandidaten verbündeteten sich gegen sie und mobbten munter drauf los. Lediglich Tobi Wegener zeigte Mitgefül mit der Außenseiterin, die von Bastian Yotta mit dem Eiter in einem ausgedrückten Pickel verglichen und von Matthias Mangiapane als "Vieh" bezeichnet wurde. Die ganz große Mehrheit der Zuschauer hofft im Finale von "Promis unter Palmen" (Mittwoch, 29. April, 20.15 Uhr bei SAT.1) deshalb auf einen Sieg Tobis, der es mit dem Yotta, Mangiapane, Carina Spack und Janine Pink zu tun hat.

Nicht wenige haben allerdings angekündigt, das Finale wegen des gezeigten Mobbings gar nicht mehr gucken zu wollen. SAT.1 hat die Folge vorübergehend aus der Mediathek und bei Joyn entfernt, weil die Freiwillige Selbstkontrolle (FSK) ein Prüfverfahren eingeleitet hat. Nach Abschluss des Prüfverfahrens kann die Folge möglicherweise mit einer Altersbeschränkung wieder online gehen.

Dieses Mobbing ist aber offenbar nicht der Grund der plötzlichen Verschwesterung zwischen Claudia Obert und Désirée Nick. Wir wissen zwar nicht, was Claudia der Kabarettistin nach ihrem Auszug im Hotel in Thailand alles erzählt hat, aber bei Facebook hatte Nick nach der Mobbing-Folge geschrieben, sie habe jetzt erst gesehen, wie sich die anderen gegenüber Claudia verhalten hätten. "Promis unter Palmen" wurde schon vor Monaten aufgezeichnet.

"Hätte ich gewusst, wie Claudia von dieser Gossen GANG behandelt worden ist, dann hätte ich noch ganz andere Seiten aufgezogen", schrieb Nick. "Was da gegen Claudia ablief, hat in mir menschlichen Ekel ausgelöst. Zwischen mir und Claudia war es ein Schlagabtausch von Frau zu Frau." Doch das Mobbing sei menschenverachtend gewesen: "So geht weder Debatte, noch Satire, noch Unterhaltung, noch Kabarett. Es war Primitivität gegen Einzelne, die nur ob ihrer Individualität und einer eigenen Meinung – ihrer Andersartigkeit – ausgegrenzt werden sollen!"

Zwischen "La Nick" und Claudia Obert ist nach der Show offenbar alles okay. "Claudia darf gerne auf ein Sektchen vorbeikommen, der Moët steht schon kalt! Ich gehe bei ihr später vorbei und kaufe fünf Paar Schuhe", schrieb Nick in der vergangenen Woche. Oder: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

Das könnte Sie auch interessieren