"Großartig!"

Donald Trump teilt Video aus der "Helene Fischer Show"

Lob vom US-Präsidenten für Helene Fischer: Donald Trump hat per Twitter ein Video geteilt, das die Sängerin bei einem Auftritt mit einem Kinderstar zeigt.

In Corona-Zeiten ist einerseits wenig, andererseits alles möglich. Wer hätte gedacht, dass sich der twitterfreudige US-Präsident Donald Trump (73) einmal ein Video mir Helene Fischer (35) teilen würde?

In erster Linie ging es Trump aber nicht um die Schlagerkönigin selbst: In ihrer "Helene Fischer Show" 2017 trat sie mit dem Gesangstalent Celine Tam auf und begeisterte mit der Gänsehautballade "You Raise Me Up" (im Original von Secret Garden, von der Boygroup Westlife 2003 zum Welthit gesungen) ihre Zuschauer. Helene entdeckte die damals neunjährige kleine Celine Tam mit der großen Stimme bei "America's Got Talent". Celine hatte es in der US-Ausgabe von "Das Supertalent" 2017 bis ins Halbfinale geschafft und Helene Fischer derart berührt, dass sie die kleine Amerikanerin in ihre Show einlud.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Das Video vom gemeinsamen Auftritt wurde nun nicht von Donald Trump höchstpersönlich aus den Weiten des Internets gefiltert. Sondern von der kanadisch-amerikanischen Sängerin Kaya Jones (35), bis 2004 ein Mitglied der Girlgroup Pussycat Dolls. Jones postete das Video als Mutmacher in Corona-Zeiten: Sie kommentierte ihren Tweet mit dem Ausschnitt aus "You Raise Me Up" (zu deutsch: "Du ziehst mich hoch") mit den Worten: "Weil wir alle heutzutage ein wenig Aufmunterung brauchen."

Das rührte dann auch den mächtigsten Mann der Welt und machte ihn – für seine Verhältnisse – beinahe sprachlos. Der Präsident, der gewöhnlich die maximal möglichen 280 Zeichen seiner Tweets komplett ausnützt, beschied sich diesmal mit sechs: "Great!" – großartig.

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) April 27, 2020


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren