Die Firma dankt

"Die Firma dankt": absurde Wirtschafts-Komödie bei 3sat

von Eric Leimann

Neureiche Besitzer kaufen sich in eine alte Firma ein und entlassen fast alle Mitarbeiter. Bitter-absurde Komödie über die New Economy.

3sat
Die Firma dankt
Komödie • 29.04.2020 • 23:12 Uhr

20 Jahre arbeitete Adam Krusenstern (Thomas Heinze) als Leiter der Entwicklungsabteilung seiner Firma. Der aufreibende Job hat ihn vor kurzem seine Ehe gekostet, den Sohn sieht er nur jedes zweite Wochenende. Als eine feindliche Übernahme die Firma erwischt – die neuen, jungen Besitzer sind irgendwie im Internet reich geworden -, entlassen sie sämtliche alten Mitarbeiter. Nur Krusenstern wird zu einem "entspannten" Wochenende auf ein Schloss eingeladen.

Hier trifft der ordnungsliebende Vertreter der Old Economy auf den zynischen neuen Personalchef John (Fabian Hinrichs), seine kühle Mitarbeiterin Ella (Nora Waldstätten) und den absurd frechen "Praktikanten" Sandor (Ludwig Trepte). Für seine bitter-absurde Komödie "Die Firma dankt" (2018), die nun bei 3sat gezeigt wird, adaptierte der Österreicher Paul Harather ("Schlawiner") ein Bühnenstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Die starken Darsteller und extrem bitter herausgearbeiteten Erkenntnisse über moderne Firmenkultur regen auf lustvolle Art zum Nachdenken an.

Die Firma dankt – Mi. 29.04. – 3sat: 23.10 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren