Nach Tod des Entertainers

"Rote Rosen": ARD streicht alle Szenen mit Karl Dall aus der Serie

Nach dem Tod von Karl Dall streicht die ARD alle Szenen der Telenovela "Rote Rosen", in denen der Entertainer ursprünglich zu sehen gewesen wäre. Das bislang gedrehte Material werde anders als geplant nicht ausgestrahlt, wie die Produktionsfirma mitteilte.

Zuerst berichtet hatte darüber das "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Mitte Januar hätte die erste Folge mit Dall als Gaststar gezeigt werden sollen.

Am 10. November 2020 hatte die ARD bekannt gegeben, dass Dall für "Rote Rosen" in Lüneburg vor der Kamera stehe. Er sollte dabei die Rolle des Rockstars Richie Sky, einem alten Freund von Hannes Lüder, übernehmen. Nur wenige Tage nach der Bekanntmachung erlitt der damals 79-jährige Dall einen Schlaganfall, an dessen Folgen er schließlich am 23. November starb.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren