Als Koch Robert Saalfeld hat Lorenzo Patané in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" gleich zweimal die Frau fürs Leben gefunden. Mit Kindergärtnerin Eva Krendlinger zog er am Ende der 6. Staffel 2011 schließlich glücklich verheiratet nach Verona. Jetzt kehrt er an den "Fürstenhof" zurück.

Nach dem Tod seiner geliebten Frau Miriam (Inez Bjørg David) fand der Sohn der Hotelbesitzer Werner und Charlotte Saalfeld im Fünf-Sterne-Hotel "Fürstenhof" in Kindergärtnerin Eva Krendlinger (Uta Kargel) sein neues Glück. Mit ihr startete er nach ihrer Hochzeit ein neues Leben in Verona.

Grund für Rückkehr bleibt ein Geheimnis

Ab der Folge 2656, die voraussichtlich am 28. März 2017 ausgestrahlt wird, ist Patané nun wieder für rund zwei Wochen als Robert Saalfeld in der Telenovela zu sehen. "Es ist ein einmaliges Gefühl, zu 'Sturm der Liebe' zurückzukehren", sagt der Schauspieler. "Hier hat vor Jahren etwas für mich begonnen, das ich bis heute sehr zu schätzen weiß."

Den Grund für seine kurzfristige Rückkehr nach Bichlheim möchte Patané allerdings noch nicht verraten: "Nur so viel: Ein Auftritt von Robert bringt immer spezielle Umstände mit sich. Er liebt einfach Herausforderungen!"

"Kurz den Motor ölen und dann lief es"

Besonders freue er sich derweil über die erneute Zusammenarbeit mit Mona Seefried und Dirk Galuba, die in der Telenovela Roberts Eltern Werner und Charlotte Saalfeld verkörpern: "Bereits bei unserer ersten gemeinsamen Szene war die Spielchemie zwischen uns wieder da. Kurz den Motor ölen und dann lief es", erklärt Patané. Die Fans dürfen gespannt sein.

"Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15.10 Uhr im Ersten.