ARD-Erfolgsserie

"Um Himmels Willen": Drehstart für die 20. Staffel

Jubiläum für "Um Himmels Willen": Die beliebte ARD-Serie geht in ihre 20. Staffel. In Bayern haben jetzt die Dreharbeiten begonnen.

Die Kabbeleien zwischen Klosterschwester Hanna und dem durchtriebenen, von Fritz Wepper gespielten Bürgermeister Wöller gehen in die nächste Runde. Seit Ende Juni stehen Wepper und Janina Hartwig als Schwester Hanna für die 13 neuen Folgen der insgesamt 20. Staffel vor der Kamera. Gedreht wird in Landshut, Niederaichbach, München und Umgebung.

In der Jubiläumsstaffel stehen die Kaltenthaler Ordensschwestern unter enormem Druck, denn das Kloster droht wieder einmal unter den Hammer zu geraten. Darüber kann sich Bürgermeister Wöller aber nicht so richtig freuen, da ihn der neue Weihbischof nicht als Käufer in Betracht zieht. Dabei braucht er das Kloster dringend für ein neues, vielversprechendes Großprojekt, mit dem er hofft, die anstehenden Bürgermeisterwahlen zu gewinnen. Nachdem sich seine Parteifreunde für seinen Assistenten Alex Rauscher (Jakob Geßner) als Wunschkandidaten ausgesprochen haben, bleibt Möller nichts anderes übrig, als sich als Parteiloser für das Amt zu bewerben. Als ein chinesischer Großkonzern einen geeigneten Standort für ein E-Akku-Werk sucht und es ausgerechnet unter dem Klosterwald Lithium geben soll, das für die Produktion gebraucht wird, sieht Möller seine Chance für eine neue Intrige gekommen. Der neuerliche Kampf ums Kloster kann beginnen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Um Himmels Willen" gehört zu den erfolgreichsten Serien der ARD überhaupt und ist seit 2002 auf Sendung. Während Fritz Wepper von Anfang an dabei war, löste Janina Hartwig in der 6. Staffel Jutta Speidel ab, die es zuvor mit dem intriganten Bürgermeister zu tun hatte.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren