"Late Night with Seth Meyers"

Jens Spahn wird in US-Show verspottet

Jens Spahn schlug mit seiner Aussage zum erwarteten Fortgang der Pandemie in Deutschland hohe Wellen. Sie reichten bis in die USA.
Jens Spahn schlug mit seiner Aussage zum erwarteten Fortgang der Pandemie in Deutschland hohe Wellen. Sie reichten bis in die USA.  Fotoquelle: Getty Images / TOBIAS SCHWARZ

Mit seiner Aussage, in Deutschland sei bald jeder entweder geimpft, genesen oder gestorben hat es Jens Spahn nun auch zu zweifelhaftem Ruhm in den USA geschafft.

"Wahrscheinlich wird am Ende des Winters so ziemlich jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben sein." Mit seiner Aussage zum erwarteten Fortgang der Corona-Pandemie schlug Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jüngst hohe Wellen. Dass sie bis nach Übersee reichen würden, hätte der CDU-Politiker aber vermutlich nicht für möglich gehalten. In den USA jedoch fand das unlängst auf der Bundespressekonferenz geäußerte Zitat Gehör – und sorgte für große Verwunderung. Late-Night-Moderator Seth Meyers war es in seiner Sendung eine Pointe wert.

Meyers verlas das "Geimpft, genesen oder gestorben"-Diktum vor dem Ministerkonterfei im Hintergrund seinem Publikum und fügte dann an: "Oder wie man in Deutschand sagt: aufmunternde Worte."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

In den sozialen Medien wurde der entsprechende Ausschnitt aus der Show "Late Night with Seth Meyers" ein Hit. Auf Twitter gab bislang fast 2.000 Retweets und 13.000 Kommentare, auch bei Instagram kommentierten Tausende. "Late Night with Seth Meyers" läuft seit 2014 beim Sender NBC und erreicht dort regelmäßig ein Millionenpublikum.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren