24: Legacy

  • Im Kampf gegen die Zeit: Zurück aus seinem Kriegseinsatz muss Army Ranger Eric Carter (Corey Hawkins) erst recht um sein Leben bangen. Vergrößern
    Im Kampf gegen die Zeit: Zurück aus seinem Kriegseinsatz muss Army Ranger Eric Carter (Corey Hawkins) erst recht um sein Leben bangen.
    Fotoquelle: kabel eins / Fox
  • Army Ranger Eric Carter (Corey Hawkins) ist nach einem Kriegseinsatz wieder in die USA zurückgekehrt. Doch die Ereignisse der vergangenen Wochen verfolgen ihn weiterhin. Vergrößern
    Army Ranger Eric Carter (Corey Hawkins) ist nach einem Kriegseinsatz wieder in die USA zurückgekehrt. Doch die Ereignisse der vergangenen Wochen verfolgen ihn weiterhin.
    Fotoquelle: kabel eins / Fox
  • Trotz einer Schutzidentität wird Carter (Corey Hawkins) enttarnt. Der Elite-Soldat wird zum Verfolgten. Vergrößern
    Trotz einer Schutzidentität wird Carter (Corey Hawkins) enttarnt. Der Elite-Soldat wird zum Verfolgten.
    Fotoquelle: kabel eins / Fox
  • Rebecca Ingram (Miranda Otto), die ehemalige Direktorin der Antiterroreinheit CTU, versucht, Carter zu helfen. Vergrößern
    Rebecca Ingram (Miranda Otto), die ehemalige Direktorin der Antiterroreinheit CTU, versucht, Carter zu helfen.
    Fotoquelle: kabel eins / Fox
Serie, Thriller-Serie
Nur ein Tag, um die Welt zu retten
Von Andreas Schöttl

Infos
Serie in HD, Diese Sendung steht nach der Ausstrahlung im TV auf SAT1.de, ProSieben.de, kabeleins.de, ProSiebenMAXX.de bzw. sixx.de sieben Tage lang in voll
Originaltitel
24: Legacy
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
Altersfreigabe
12+
KabelEins
Sa., 21.07.
22:15 - 23:15
12:00 Uhr - 13:00 Uhr


Der bahnbrechende Serien-Klassiker "24" bekam mit "24: Legacy" einen kompletten Neustart – ganz ohne Jack Bauer.

Er hat Atombomben entschärft, Nervengase eingedämmt und in allen möglichen Lebenslagen stets Kopf und Kragen riskiert. Allerdings hat die ständige Weltrettung den legendären Agenten Jack Bauer (Kiefer Sutherland) auch ziemlich ausgezerrt. Nach acht Staffeln der in den 2000er-Jahren bahnbrechenden Echtzeit-Serie "24", einem Fernsehfilm und der Mini-Reihe "24: Live Another Day" war die Luft raus. Beim US-Sender Fox folgten die Zuschauer von streckenweise mehr als 13 Millionen ihrem Helden nicht mehr. Dennoch wollten die Verantwortlichen ihr in "Echtzeit" erzähltes Format nicht aufgeben. Ein kompletter Neuanfang sollte her – ganz ohne Beteiligung des langjährigen Hauptdarstellers. Sutherland fungierte bei "24: Legacy", jetzt bei kabel eins im Programm, nur noch beratend als Produzent. Ohne den berühmten Schlachtruf "Jack is back" jedoch funktionierte der Versuch nur bedingt.

Mit Eric Carter (Corey Hawkins) stellt "24: Legacy" einen völlig neuen Helden in den Mittelpunkt. Carter ist ein Elite-Soldat der Army Rangers. Im Jemen hat er für die Counter Terrorist Unit (CTU) einen entscheidenden Schlag gegen das Hauptquartier des berüchtigten Terroristenführers Scheich bin-Khalid durchgeführt. Zurück in den USA jedoch werden Carter und weitere Soldaten seines Teams trotz ihrer Schutzidentitäten von den ehemaligen Verbündeten des getöteten Scheichs aufgespürt. Die Verfolger scheinen auf der Suche nach etwas zu sein, das während des Einsatzes der Rangers verschwunden ist.

Wie beim Original sind die insgesamt zwölf Episoden jeweils nach dem Zeitraum ihrer Handlung aufgeteilt. kabel eins macht "24: Legacy" zum Primetime-Event und zeigt zunächst drei Folgen am Stück. Die Echtzeithandlung beginnt um 12 Uhr mittags in der fiktiven, nationalen CTU-Zentrale in Washington. Sie endet nach einigen Verfolgungsjagden und der Suche nach einem Verräter innerhalb der CTU schließlich am Folgetag wieder um 12 Uhr.

Mit seinem hohen Erzähltempo gerade zu Beginn der Reihe, Wackelkamera, dem Ticken der Uhr und Split-Screen-Sequenzen knüpft "Legacy" sehr eindeutig an das Original an. Allerdings fehlt dem neuen Helden einiges an Charisma, um sich mit der kraftvollen Ausstrahlung des Jack Bauer von Kiefer Sutherland zu messen.

Wohl aus Neugier auf den neuen Helden war "Legacy" im US-TV im vergangenen Jahr sehr gut gestartet. Doch die Quoten brachen rasch auf nur noch 5,1 Millionen Zuschauer ein. Agent Eric Carter bekam damit nur einen Tag geschenkt, um die Welt zu retten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Blue Bloods - Crime Scene New York

Blue Bloods - Crime Scene New York - Schmutzige Hände

Serie | 23.09.2018 | 03:25 - 04:05 Uhr (noch 14 Min.)
3.83/506
Lesermeinung
DMAX Auf eigene Gefahr!

Auf eigene Gefahr! - Transformations-Genies

Serie | 23.09.2018 | 03:35 - 04:20 Uhr (noch 29 Min.)
4/501
Lesermeinung
KabelEins Wisdom of the Crowd

Wisdom of the Crowd - Clear History

Serie | 29.09.2018 | 23:10 - 00:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr

Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) von der Mordkommission vermuten, dass sich das geraubte Klee-Bild in der Musikhochschule befindet.

Der ehemalige Hausmeister der Münchner Musikhochschule, früher war das Gebäude der Führerbau, wird e…  Mehr

Dieses Lachen kann nur Glück bringen: Beth (Rebecca Hall) sorgt dafür, dass Dinks (Bruce Willis) Geschäft prächtig läuft.

"Lady Vegas" begleitet eine Stripperin auf dem Weg zur erfolgreichen Buchmacherin. Locker-seichte Ad…  Mehr

Ziemlich ramponiert! Steffen Henssler steckt mit seiner Duell-Variante "Schlag den Henssler" in der Quoten-Krise.

Zuletzt setzte es für den TV-Koch in "Schlag den Henssler" zwei Niederlagen in Folge. Auch die Quote…  Mehr

Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr