Am Anfang war das Wir

  • Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte. Vergrößern
    Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.
    Fotoquelle: ARTE / L. Reda / Wall to Wall Media
  • Der Archäologe Jens Notroff forscht auf dem Göbekli Tepe in der Türkei. Ein prähistorischer Fundort dort gilt als das älteste monumentale Heiligtum der Menschheit. Vergrößern
    Der Archäologe Jens Notroff forscht auf dem Göbekli Tepe in der Türkei. Ein prähistorischer Fundort dort gilt als das älteste monumentale Heiligtum der Menschheit.
    Fotoquelle: ARTE / R. Dashwood / Wallto Wall Media
  • Arslantepe in der Türkei war eine seit dem dritten Jahrtausend v. Chr. befestigte Siedlung. Bemerkenswert sind die frühen Höhlenmalereien. Vergrößern
    Arslantepe in der Türkei war eine seit dem dritten Jahrtausend v. Chr. befestigte Siedlung. Bemerkenswert sind die frühen Höhlenmalereien.
    Fotoquelle: ARTE / R. Dashwood / Wallto Wall Media
  • Vor mehr als 4.000 Jahren erbauten die Sumerer das Zikkurat von Ur. Der frühantike Stufentempel liegt im Süden des heutigen Irak. Vergrößern
    Vor mehr als 4.000 Jahren erbauten die Sumerer das Zikkurat von Ur. Der frühantike Stufentempel liegt im Süden des heutigen Irak.
    Fotoquelle: ARTE / R. Dashwood / Wallto Wall Media
  • Blutige Vergangenheit: Städte wie Monte Albán in Mexiko waren bald heftig umkämpft. Vergrößern
    Blutige Vergangenheit: Städte wie Monte Albán in Mexiko waren bald heftig umkämpft.
    Fotoquelle: ARTE / Laaroussi Reda
  • Kriegerischer Angriff auf die Festungsstadt Monte Albán in Mexiko: Sie wurde das religiöse Zentrum der Zapoteken. Vergrößern
    Kriegerischer Angriff auf die Festungsstadt Monte Albán in Mexiko: Sie wurde das religiöse Zentrum der Zapoteken.
    Fotoquelle: ARTE / Laaroussi Reda
Report, Dokumentation
Meilensteine der Zivilisation
Von Andreas Schöttl

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 18/08 bis 25/08
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2018
arte
Sa., 18.08.
20:15 - 21:05
Wir bauen


Die zweiteilige ARTE-Dokumentation "Am Anfang war das Wir" zeigt, warum frühes Leben in Städten entstanden ist.

Viele Menschen leben heute vor allem in Städten. Die können mal kleiner oder einfach nur gigantisch sein. Beispiel Tokio: Die Metropolregion der japanischen Hauptstadt umfasst mehr als 37 Millionen Bewohner. Sie ist der größte Ballungsraum der Welt. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass sich der Mensch eines Tages in Dörfern, Städten und Gemeinden niederließ? Dieser Frage geht die britische Dokumentation "Am Anfang war das Wir" unter der Regie von Tim Lambert nach. Und die Reise führt weit zurück bis in den Südosten der Türkei. Dort auf dem Hochplateau des Göbekli Tepe entstand vor rund 11.500 Jahren das älteste monumentale Heiligtum der Menschheit. Jens Notroff vom Deutschen Archäologischen Institut, das auf dem Hügel in einem Langzeitprojekt Ausgrabungen betreibt, geht davon aus, dass die gewaltige Architektur als Gemeinschaftsprojekt errichtet wurde. Der Wissenschaftler: "Die mobilen Gruppen der Jäger und Sammler waren darauf angewiesen, sich an einem gemeinsamen Ort zu treffen. Sie mussten Informationen und mögliche Heiratspartner austauschen." Notroff sieht in der uralten Kultstätte einen Meilenstein auf dem Weg zur Zivilisation.

Ausgehend vom Hochplateau des Göbekli Tepe zeichnet die aufwendig produzierte Dokumentation (Teil zwei folgt um 21.05 Uhr) mit zahlreichen nachgestellten Szenen den weiteren Weg der Menschheit nach, der schließlich zu den heutigen Megastädten führte. Unerlässlich für größere sesshafte Siedlungen war beispielsweise die Entdeckung des Weizenanbaus vor rund 10.000 Jahren. Experten wie Notroff sagen: "Die Landwirtschaft war die größte Erfindung der antiken Welt. Sie war unentbehrlich für das Leben auf der gesamten Welt."


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Der Amtstierarzt Mario Zimmer aus Gelnhausen hat täglich mit Tieren in Not und ihren Besitzern zu tun.

Wenn der Amtstierarzt kommt

Report | 18.08.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Forscher und Archäologe Jeffrey Rose auf der Ausgrabungsstätte im mexikanischen Oaxaca-Tal

Am Anfang war das Wir - Wir kämpfen

Report | 18.08.2018 | 21:05 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Mythbusters - Die Wissensjäger

Mythbusters - Die Wissensjäger - Fahrlässige Lässigfahrer(Dangerous Driving)

Report | 18.08.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr
3.15/5054
Lesermeinung
News
Franziska Arndt übernimmt in der neuen RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht" (ab Montag, 27. August, 17.00 Uhr) die Rolle der Tina Lorenz.

Ende August bringt RTL eine neue Serie an den Start. Schauspielerin Franziska Arndt erzählt im Inter…  Mehr

Mike Rutherford (links), Phil Collins (Mitte) und Tony Banks sind weiterhin gut befreundet. Eine Rückkehr von Genesis, die zuletzt 2007 gemeinsam auf der Bühne standen, scheint deshalb möglich.

Elf Jahre nach dem letzten Auftritt heizt Phil Collins Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band G…  Mehr

Tristesse auf 70 Quadratmetern: Für die "PBB"-Bewohner geht's auf die "Baustelle".

Da werden sich die Teilnehmer von "Promi Big Brother" umgucken: In diesem Jahr gibt es nicht einmal …  Mehr

"Star Wars"-Ikone Mark Hamill stößt zum Cast des Mittelalter-Spektakels "Knightfall". In der kommenden zweiten Staffel wird er einen Lehrmeister der Templer spielen.

Als "Luke Skywalker" wurde er zum Weltstar. Nun reist Mark Hamill in die Vergangenheit. History Chan…  Mehr

Denzel Washington übernimmt zum zweiten Mal die Rolle des Robert McCall. Der Grund? "Das hervorragende Drehbuch", schwärmt er im Interview.

Zum ersten Mal ist Denzel Washington in einer Fortsetzung zu sehen. Im Interview erklärt der Schausp…  Mehr